ANZEIGE

Ran an den Hering!

2333
Im dänischen Hvide Sande dreht sich Ende April alles ums Heringsangeln. Bild: Visit Vesterhavet

Vom 28. bis 30. April 2023 lädt Hvide Sande an der dänischen Nordsee wieder zum traditionellen Heringsfestival (dänisch „Sildefestival“) ein.

Seit der Erstauflage 1994 gilt das Festival als inoffizielle Weltmeisterschaft im Heringsangeln. Das bei Teilnehmern wie Zuschauern gleichermaßen populäre Angelevent findet alljährlich am letzten April-Wochenende statt. Der Grund: Im Frühjahr ziehen zehntausende Heringe in Schwärmen von der Nordsee zu ihren Laichplätzen im Ringkøbing Fjord. Dabei passieren sie die Schleuse des Fischerei- und Urlaubsortes Hvide Sande – ein Fest für Angler wie Zuschauer.

Angelwettbewerbe für Erwachsene und Kinder

Im Mittelpunkt des Heringsfestivals stehen drei Angelwettbewerbe für Erwachsene von jeweils einer Stunde Dauer. Hier geht es ebenso um den Fang möglichst vieler Heringe wie bei den halbstündigen Angelwettbewerben für Kinder und Jugendliche. Der bisherige Rekordfang während des Festivals stammt aus dem Jahr 1999 und liegt bei insgesamt 1.467 kg Hering. Neben dem Sportwettbewerb gibt es zahlreiche weitere Aktivitäten rund um Fisch und Meer, darunter Filetier- und Angelkurse, Kochshows und Heringsräuchern. Abendliche Livemusik, Hafenrundfahrten und ein großes Festbüffet runden das Heringsfestival ab.

Die Anmeldung kostet für Erwachsene umgerechnet ca. 17,- Euro, für Jugendliche ca. 10,- Euro und für Kinder ca. 7,- Euro je Wettbewerb. Für Kinder und Jugendliche sind ein Softgetränk und ein Heringsvorfach zum Angeln inklusive.

Der idyllische Hafen von Hvide Sande. Bild: T. Høyrup-Christensen
Auch die hervorragende Süßwasserangelei, etwa auf Lachse an der Skjern Au, lockt viele Besucher nach Dänemark. Bild: T. Park

Angeln an der dänischen Nordsee

Ein Angelabenteuer in der Region rund um Blåvand, Henne Strand, Hvide Sande und Søndervig ist vielfältig: Wer sich für das Flussangeln interessiert, hat die Wahl zwischen Varde Å und Skjern Å – beides beste Gewässer für Lachs und Meerforelle. Aber auch im Ringkøbing Fjord findet man eine Vielzahl von Fischarten wie Barsche, Rotaugen, Hechte und Felchen. Wer lieber mit dem Kutter auf große Nordsee-Tour geht, kann Lengfisch, Pollack, Seeteufel und Heringshai fangen. Oder man bleibt an Land und spezialisiert sich auf das Brandungsangeln: Entlang der Küste findet man tiefe Gräben, spezifische Bodenverhältnisse und starke Strömungen, wo sich eine Vielzahl an Fischen wie zum Beispiel Flunder, Scholle, Steinbutt und europäischer Wolfsbarsch aufhält. Das Angeln von der Mole ist besonders in Hvide Sande ein Erlebnis: Neben Makrele, Dorsch, Plattfisch, Hornhecht und dicklippiger Meeräsche gibt es hier tonnenweise Heringe, die jedes Frühjahr durch die Schleuse in den Fjord kommen.

Weitere Informationen: www.sildefestival.dk, www.visitvesterhavet.de

-Pressemitteilung VisitDenmark-

An der dänischen Nordseeküste sind noch gute Heringsfänge möglich. Bild: Visit Vesterhavet
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang