ANZEIGE

Petri Heil auf der WILD & FISCH

880


Foto: Messe Offenburg/BRAXART
Profi-Ausrüstungen für Angler auf der WILD & FISCH in Offenburg. Foto: Messe Offenburg/BRAXART
Foto: Messe Offenburg/BRAXART
Fliegenfischen leicht gemacht. Foto: Messe Offenburg/BRAXART
Bild: Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.
Das neue „Fischmobil“ des Landesfischereiverbands Baden-Württemberg ist ebenfalls auf der Messe zu sehen. Bild: Landesfischereiverband Baden-Württemberg e.V.

Zweite trinationale Fachmesse für Jäger und Angler vom 8. bis 10. April 2016 in Offenburg.

Nach der gelungenen Premiere freuen sich Aussteller und Besucher gleichermaßen auf die Neuauflage der WILD & FISCH, die mit einem aktuellen, breiten Produktangebot für die Jagd- und Angelszene aufwarten wird. Das neue Format der Messe Offenburg bietet den Gästen aus dem In- und Ausland zudem erneut den im Eintrittspreis enthaltenen Besuch der „FORST live“ an, die mittlerweile zu den Top 5 der deutschen und europäischen Fachmessen im Bereich der Forst- und Holzwirtschaft zählt.

„Die Synergien liegen auf der Hand, die Besucher haben vielfach deckungsgleiche Interessen“, betonen Messechefin Sandra Kircher und Harald Lambrü, Geschäftsführer der Forst live GmbH, unisono. Vom neuen Messekonzept überzeugt sind auch der Landesjagdverband Baden-Württemberg e.V., der Landesfischereiverband Baden e.V., das Regierungspräsidium Freiburg sowie der Deutsche Falkenorden, die allesamt wieder mit von der Partie sein werden.

„Wir von der Féderation du Haut-Rhin pour la Peche freuen uns, dass wir während des dreitägigen Branchentreffs vom 8. bis 10. April 2016 die Besucher aus Deutschland, der Schweiz und Frankreich nicht nur über das Fischen, das Angeln, über die Fauna und Flora im Oberelsass informieren können, sondern darüber hinaus auch über die Ansiedlung des Lachses im Rhein und den dafür notwendigen Fischtreppen aufklären können“, so Isabelle Zimpfer aus Mulhouse. Sie ist sich sicher, dass diese Informationen neben den Anglern auch viele Naturfreunde ansprechen werden.

Rotfeder im Schaubecken der heimischen Fische. Foto: Messe Offenburg/BRAXART

Bewährte und neue Techniken rund um den Angelbedarf stehen im Fokus des Schwerpunktthemas ‚Fisch‘, das in der Halle 1sich an Profis und Semiprofis gleichermaßen wendet. Namhafte Händler werden hier eine große Anzahl an Ködern, Ruten, Rollen und Zubehör präsentieren, damit beim nächsten Binnenangeln oder Fliegenfischen ein schneller Fang gelingt. Gezeigt werden zudem Angelbekleidung und sportliches Equipment.

Angel-Kajaks auf der WILD & FISCH. Foto: Messe Offenburg/BRAXART

Auf die Pirsch im wahrsten Sinne des Wortes können hingegen Jäger im zweiten Schwerpunktthema ‚Wild‘ gehen. Im Vorfeld dieser Fachmesse kündigt Dipl.-Ing. Udo Röck an, Inhaber des gleichnamigen Familien-Unternehmens aus Bad Saulgau, mit einer mobilen Jagdkanzel eine Neuheit zu präsentieren als eine Alternative, um den durch eine Sabotage verursachten Einsturz eines Jagdstandes zu entgegnen. Für den schwäbischen Tüftler ist nach eigenen Angaben die WILD & FISCH ein idealer Messeplatz, um gezielt Kunden zu treffen.

Foto: Messe Offenburg/BRAXART

Geschätzt wird dieses Forum zudem von Händlern, die Jagdmesser, Optische Geräte, Waffenpflege, Jagdbekleidung und Geländefahrzeuge vorstellen werden. ‚Dialog suchen, Dialog finden‘, so lautet das Motto an zahlreichen Ständen von Verbänden, wie z.B. beim erstmals in Offenburg vertretenen Deutschen Bogenjagd Verband. Auch 2016 haben Jagdbegeisterte am Stand der Jägervereinigungen wieder die Möglichkeit mit Experten in den direkten Austausch zu treten.

Großen Anklang bei der Premiere fand die Präsentation des Deutschen Falkenordens LV B.-W., der sich den Interessen der Falknerei und des Greifvogelschutzes widmet. Neben den eleganten Beutegreifern werden von Jagdgebrauchshundevereinen wieder verschiedene Rassen präsentiert. Ein Diorama mit heimischen Tieren wird die WILD & FISCH ebenso wie ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Vorträgen begleiten.

Info: www.wild-und-fisch.de

-Anzeige-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang