ANZEIGE

Neuer Giebel-Rekord

3547


Silberkarausche

Österreich: Laszlo Salgo führte im Hirschgartenteich bei Mauerbach einen 6 Pfund und 340 Gramm schweren Giebel sicher über seinen Kescher.

27.04.2007

Die 53 Zentimeter lange Silberkarausche, wie der Giebel noch genannt wird, konnte am 8. April einem Wurm nicht widerstehen. Der Wiener Angler ging anfangs von einer reinrassigen Karausche aus, doch die 29 Schuppen entlang der Seitenlinie sprechen eine eindeutige Sprache: Giebel besitzen dort maximal 31, Karauschen 32 bis 35 Schuppen. „Der Giebel gehört zu einem Altbestand, der vor 15 Jahren eingesetzt wurde. Seit Jahren wurde keiner mehr gefangen. Selbstverständlich habe ich das alte Tier wieder zurückgesetzt“, berichtete Salgo der Redaktion. Der größte Giebel, der bisher der FISCH & FANG-Redaktion gemeldet wurde, stammt aus dem Jahr 2002. Damals überlistete D. Kast aus Pentling ein 2,980 Kilo schweres Exemplar im Fluss Regen. -tk-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang