ANZEIGE

Neuer amerikanischer Rekordkarpfen

1524


Bild: Zebco GmbH
Der glückliche Fänger Raphaël Biagini mit dem neuen Rekordkarpfen aus den USA. Bild: Zebco GmbH

Der französische Quantum-Radical-Testangler Raphaël Biagini konnte im US-Staat New Jersey am 11. November einen Schuppi von 24,7 Kilo über den Kescher führen.

Er übermittelte folgende Fangmeldung: „Ich bin sehr glücklich bekannt zu geben, dass ich die unglaubliche Chance hatte, den bislang größten Karpfen überhaupt zu überlisten, der je von einem Angler in den USA mit modernen Techniken (Catch & Release) gelandet werden konnte. Der historische Fang ereignete sich im Staate New Jersey am Sonntag, den 11. November, in den frühen Morgenstunden. Fangort war ein relativ kleiner Fluss, wobei hier im Land der unbegrenzten Möglichkeiten die „klein“ etwas anderes meint, als in Europa.

Ich möchte den genauen Fangplatz für mich behalten, um die einheimischen Angler zu respektieren, die dieses Gewässer auch in der nächsten Zeit noch befischen wollen, aber völlig selbstlos mit mir ihr Wissen teilten. Außerdem ist Karpfenangeln in den USA nicht dasselbe wie in Europa. Catch & Release ist nicht so verbreitet, die Bogenjagd auf Karpfen hingegen schon etwas mehr. Es wäre eine Schande, wenn dieser tolle Fisch nicht weiter in Frieden leben könnte.

Der Ausnahmefisch war ein Schuppi von 98 Zentimetern Länge mit einem Gewicht von 24,7 Kilo (54.4 lb). Nach einem aufregenden Drill und einigen wenigen Bildern hatte ich das Vergnügen, dieses tolle Tier in seinen natürlichen Lebensraum zurückzusetzen. Ein magischer Moment! Euer Raphaël Biagini“

-pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang