ANZEIGE

Lachs aus der Lippe

2512


Lachs

Auf toten Köderfisch! Rainer Weber überlistete bei Lünen einen Salmonidenmilchner von 4.300 Gramm.

14.01.2008

Der 86 cm lange Wandersalmonide konnte dem in der Strömung taumelnden Köfi nicht widerstehen. Nach einem kurzen Foto wurde der streng geschützte Fisch sofort wieder schonend zurückgesetzt. Auf die Entnahme stehen hohe Strafen! „Erst vor einigen Jahren wurden die Lachswanderungen in die Lippe durch eine neue Fischtreppe im Bereich Lünen-Beckinghausen ermöglicht“, erklärt Roland Totzek, Vorstandsmitglied des ASV Lünen-Mitte. Zur Meldung erreichte uns eine E-Mail vom Fischereibiologen Dr. Marc Schmidt vom Landesfischereiverband Westfalen und Lippe: „Obwohl eine Artbestimmung aufgrund eines einzelnen Bildes sicherlich nicht einfach ist, so ist doch davon auszugehen, dass es sich bei diesem Tier um eine aufgestiegene Meerforelle handelt. Zumindest sprechen die üblichen Unterscheidungsmerkmale (Schwanzwurzel, Färbung/Pigmentierung, Kopf/Maulspalte) deutlich für eine Meerforelle. Der Aufstieg von Meerforellen für diesen Bereich der Lippe ist auch durch entsprechende Untersuchungen an den Aufstiegen der Wehre Buddenburg und Beckinghausen dokumentiert. Es ist grundsätzlich nicht auszuschließen, dass im Rhein aufsteigende Lachse sehr vereinzelt als sogenannte Streuner auch in die Lippe wandern, allerdings ist uns bis heute kein eindeutig nachgewiesener Fall bekannt.“ -tk-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang