Köder aus Glas

891


glas minnow harness

Verrückter kann ein Kunstköder kaum sein: Der Amerikaner Mark Treanore stellt Köderfisch-Systeme aus Glas her.

Schon um das Jahr 1900 waren kleine Fischchen im wassergefüllten Reagenzglas vor allem bei amerikanischen Schwarzbarsch-Anglern beliebt. Damals suchte man aus Tierschutzgründen nach einer Möglichkeit, Köderfische verletzungsfrei anzuködern.

 

Mark Treanore aus Anderson in South Carolina ist der weltweit letzte Hersteller dieser verrückten Kunstköder. Er baut diese „glass minnow harnesses“ inzwischen in der dritten Generation. Bei uns in Deutschland ist es selbstverständlich verboten, lebende Fische in Glasröhrchen den Raubfischen zu präsentieren, aber auch tote Köderfische können so dauerhaft angeködert werden. Allerdings sollte man in einem Gewässer ohne große Steine fischen…

 

Info: Mark Treanore, E-Mail marktreanore@bellsouth.net. Die Glas-Köder werden von Treanore reglmäßig im amerikanischen Online-Auktionshaus www.ebay.com unter dem Suchbegriff „Vintage Style Glass Lures“ angeboten.

Abo Fisch&Fang