ANZEIGE

Kahlschlag an der Kyll

784


Kyll bei Kordel
Radikalkur: Ein Traktor im Flussbett reißt mit einer Winde störende Bäume um.

Im Herbst 2005 werden umfangreiche Pflegemaßnahmen am Eifelflüsschen Kyll durchgeführt.

Stellenweise war an den Ufern ein regelrechter Urwald herangewachsen. Aus diesem Grund wurde im Bereich Kordel übermäßiger Wildwuchs entfernt.

Durch das Fällen einiger Bäume erhoffen sich die Verantwortlichen auch touristische Vorteile: Den Besuchern der Region soll so freier Blick auf die Kyll und den Ort Kordel ermöglicht werden.

Manche Angler stehen der Aktion skeptisch gegenüber. Sie befürchten, dass Kormorane besser auf der Kyll landen und so den Fischen nachstellen können.

-wit-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang