ANZEIGE

Jugendwehr übernimmt Patenschaft

740


Schunter
Gelungene Jugendarbeit: Bruno Meier (links) vom Unterhaltungsverband Schunter überreicht der Jugendfeuerwehr Ochsendorf den Patenbrief.
Lachsbesatz
Die jungen Feuerwehrleute entließen 650 Junglachse in die Freiheit.

Niedersachsen: Die Jugendfeuerwehr Ochsendorf hat die Patenschaft eines kürzlich neu geschaffenen Fischweges am Flüsschen Schunter übernommen.

11.05.2009

Beim achten Lachsbesatz der „Aller-Oker-Lachs-Gemeinschaft“ begrüßte der stellvertretende Verbandsvorsitzende des Unterhaltungsverbandes Schunter (UVS), Bruno Meier, die jungen Brandschützer. Die jungen Feuerwehrleute werden zukünftig den Abschnitt in Ochsendorf nach einem Hochwasser von Wohlstandsmüll befreien. Es ist bereits die zweite Patenschaft: Die Jugendfeuerwehr Beienrode betreut seit 2005 eine weitere Sohlgleite an der Schunter . Meier lobte das Engagement dieser beiden Jugendwehren im Stadtgebiet von Königslutter. Bruno Meier übergab Ramona Kotzmann, die für die tolle Jugendarbeit in Ochsendorf verantwortlich ist, einen Patenbrief.

Symbolisch wurden 650 junge Lachse von den Jugendlichen der Ortswehr in die Schunter gesetzt. Gewässerwart Stefan Ludwig vom Angel- und Gewässerschutzverein Wolfsburg-Vorsfelde (AGV), hatte diese eigens aus einer Lachszuchtanlage des Norddeutschen Lachszentrums in Gronau an der Leine geholt. -pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang