ANZEIGE

Hochwasserkatastrophe in Slowenien – Spendenaufruf für Fischereiverein!

1659
Hochwasser an der Save in Slowenien.
Das große Haus in der Mitte der Hochwasserfluten ist das Vereinsheim des Angelvereins Mozirje, rechts davon fließt die Save. Foto: Fischereiverein Mozirje

Aufgrund der katastrophalen Hochwasserlage in Slowenien hat sich unser langjähriger Autor und Guide Milan Wutte aus dem österreichischen St. Kanzian mit einem dramatischen Appell gemeldet.

Seit Jahrzehnten betreut er Fliegenfischer aus aller Welt in Slowenien. „Die Fischbestände dort sind in mehreren Flüssen nahezu ausgelöscht worden. Die Savinja (Save) wurde am stärksten betroffen. Auch das Vereinsheim des Fischereivereins Mozirje ist stark beschädigt, finanzielle Mittel sind natürlich nicht vorhanden. Ich wurde vom Fischerverein gebeten, über FISCH & FANG einen Spendenaufruf zu starten. Jede Spende ist willkommen!“, so Milan.

„67 Jahre Clubgeschichte, die gesamte Arbeit der letzten Jahrzehnte, sind für immer verschwunden, außer in unserer Erinnerung. Was bleibt ist viel Leidenschaft und der Wunsch, neu anzufangen. Die Häuser der meisten unserer Mitglieder vor Ort sind überschwemmt oder von Erdrutschen betroffen. Andere helfen bei der Wiederherstellung minimaler Infrastrukturen. Das gesamte Gebiet ist ohne Trinkwasser, Strom und andere lebenswichtiger Güter. Wir stehen vor der mühsamen Aufgabe, ganz von vorne anzufangen“, schreibt der Verein auf der Spendenplattform „Whydonate“.

Wie Mozirje wurden viele Ortschaften in Slowenien überschwemmt. Foto: Fischereiverein Mozirje
Auch FISCH & FANG war schon in Mozirje zum Huchenangeln. Hier ein Bild aus dem Vereinsheim von 2011 mit kapitalen Save-Fischen an der Wand. Foto: Arndt Bünting

Nach schweren Unwettern im August kämpft der Alpe-Adria-Staat Slowenien mit der größten Naturkatastrophe in der Geschichte des Landes! Seit Jahrzehnten hatte es in der Region keine so schweren Unwetter gegeben. Nach mehr als 36 Stunden Starkregen waren im August zahlreiche Flüsse über ihre Ufer getreten. Ortschaften und ganze Landstriche wurden überflutet. Das Katastrophengebiet ist riesig: Bis zu zwei Drittel des Landes sind demnach von Überschwemmungen betroffen, informierte Ministerpräsident Robert Golob. Es seien die größten Schäden, die eine Naturkatastrophe seit mehr als drei Jahrzehnten im Adria-Land verursacht hätten. Mehrere Menschen kamen ums Leben.

Wer dem Angelverein Mozirje helfen möchte, kann ganz über Whydonate unkompliziert spenden…

-red.-

In F&F 12/2012 erschien damals der Artikel „Save-Salmoniden im Visier“…

F&F-Redakteur Arndt Bünting fing dort seinen ersten Huchen. Foto: Arndt Bünting
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang