Gewässerschutz durch nachhaltige Putzmittel

202
Mikrobiologische Reinigungsmittel sind absolut unbedenklich für Gewässer. Sie können auch in Angelbooten oder unterwegs für Campingutensilien eingesetzt werden. Bild: Facilia

Aggressive Reinigungsmittel für den Haushalt belasten unsere Gewässer. Es gibt es inzwischen umweltfreundliche Alternativen, etwa mikrobiologische Reiniger von Facilia.

Herkömmliche Putzmittel bekämpfen leider nicht nur schädliche Bakterien, sie belasten auch die Umwelt. Die Chemikalien gelangen in unsere Gewässer und ins Grundwasser. Dort stellen sie eine Gefahr für Wasserorganismen dar.

Auch für die Gesundheit von Mensch und Haustier zeigt sich eine Gefährdung durch chemische Putzmittel: Studien haben aufgezeigt, dass besonders die Lunge unter den beißenden Dämpfen leidet, die bei der Verwendung von Reinigungsmitteln eingeatmet werden. Nicht selten reagiert auch die Haut sensibel auf die Inhaltsstoffe.

„Gute“ Bakterien als Alternative

Die Firma Facilia setzt bei der Herstellung ihrer Reinigungsmittel auf die Kraft von Mikroorganismen. Die Funktionsweise der mikrobiologischen Reinigungsmittel ist einfach: Verschmutzungen werden von den effektiven Mikroorganismen zersetzt, sodass „schlechte“ Bakterien keine Chance mehr haben. So werden Verunreinigungen und schlechte Gerüche bekämpft. Gleichzeitig wird aber ein natürliches und gesundes Bakterienmilieu erhalten.

-Pressemitteilung Facilia-

Abo Fisch&Fang