Fischer Trend Report 2022

301

Das Jahrbuch für Angler geht in die dritte Runde! Der Fischer Trend Report aus Österreich erscheint nun das dritte Jahr in Folge und liefert auf 150 Seiten alles, was Angler über ihr Hobby wissen wollen: Von Produkttrends bis zu Gewässeranalysen, hin zu Kommentaren von Promis aus der Szene.

Der Fischer Trend Report will die großen Zusammenhänge aufzeigen, wie und wohin sich unser Hobby entwickelt. Der Report spannt den Bogen über Ökologie, Industrie, Verbände und Fischereipolitik. Ob Raubfisch, Friedfisch oder Salmoniden – der Fischer Trend Report adressiert Angle aller Disziplinen im deutschsprachigen Raum.

Wohin uns die Technik bringt

Beginnen wir mit dem Thema Technik. Von Unterwasser-Drohnen bis zu „selbstfahrenden“ Ködern ist die Palette an Gadgets breit. Der Fischer Trend Report schaut nicht nur genau hin, was der Markt zu bieten hat, sondern auch, wie sich die zunehmende Technisierung mittelfristig aufs Angeln auswirkt. In einer Rubrik wird über neue und wechselnde Teamangler quer durch alle Marken berichtet. Auch dem Thema Influencer wird sich analytisch sowie kritisch genähert.

Freilich dürfen neue Produkte im Fischer Trend Report nicht fehlen. Renommierte Autoren picken die erwähnenswerten News der Industrie heraus.

Bild: S. Freiler/Fisch Ahoi

Die Deals der Angelkonzerne

Apropos Industrie: In den vergangenen Monaten sind die bisher größten Deals in der Welt der Konzerne über die Bühne gegangen. Der Report stellt alle wirtschaftlichen Verbindungen von Marken und Konzernen in einer Grafik dar. So viel schon vorab: Angeln steht bei Finanzinvestoren derzeit hoch im Kurs!

Fischbesatz im Fokus

Beim Blick unter die Wasseroberfläche widmen sich die Autoren diesmal umfangreich dem Thema Reproduktion und Besatz; um hier auch mit so manchen Mythen aufzuräumen, welche Fischarten sich bei uns tatsächlich selbst vermehren und welche nicht. Und welche Rolle dabei der Klimawandel samt Erwärmung der Gewässer spielt.

Angeln in Skandinavien

Natürlich darf das Angeln selbst in diesem 150 Seiten starken Jahrbuch nicht zu kurz kommen. Die Autoren schauen sich Fliegenfischen am Balkan an und machen einen Streifzug durch die Länder des Nordens: Norwegen, Schweden, Dänemark und Island. Ebenso erörtert das Redaktionsteam die Rückkehr des Roten Thunfischs an der schwedischen Westküste sowie die Meerforellen-Situation an der Ostsee.

Promi-Kommentare

Ob ausufernde Verbote oder bedenkliche Entwicklungen – bekannte Angler wie etwa Tobias Steinbrück, Finn Kruse und Oliver Frömel bereichern den Fischer Trend Report 2022 mit ihren fundierten Gastkommentaren.

Fakten zum Fischer Trend Report 2022

Erscheinungstermin: März 2022. Erhältlich: Am Kiosk in Deutschland, Österreich, Luxemburg sowie in der Schweiz. Ebenso bei ausgewählten Angelgerätehändlern und online bestellbar unter Fischahoi.at/shop. Umfang: 150 Seiten. Preis: 9 Euro. Auflage: 20.000 Exemplare. Herausgeber: Norbert Novak und Stefan Tesch von „Fisch Ahoi“, gegründet 2017 in Wien.

-Pressemitteilung Fisch Ahoi-

Abo Fisch&Fang