ANZEIGE

England: Barrie Rickards verstorben

1594


Barrie Rickards
Barrie Rickards
Beim Gründlingsstippen fand Hechtangler-Legende und Cambridge-Professor Barrie Rickards Entspannung.

Professor Barrie Rickards, einer der bekanntesten englischen Hechtangler starb am 5. November.

10.11.2009

Rickards gilt als einer der Wegbereiter der modernen Angelei auf Hecht, Neville Fickling bezeichnet ihn sogar als „Vater der englischen Hechtangelei“. Barrie Rickards Buch „Fishing for Big Pike“, das er zusammen mit Ray Webb in den 1970er Jahren veröffentlichte, wird oft als Initialzündung des Specimen Huntings auf Hecht in England bezeichnet.

Barrie Rickards war Mitbegründer des Pike Anglers‘ Club of Great Britain und Autor unzähliger Artikel und Bücher, viele davon über seine geliebte Hechtfischerei. Insgesamt veröffentlichte er fast 800 Angel-Artikel in Zeitschriften, über 30 Bücher. Er hielt sogar einmal sechs Monate lang den englischen Zanderrekord und fischte auch gerne auf Schleien. Doch seine Leidenschaft war der Hecht: Über 2.000 Zehnpfünder, mehr als 200 Zwanziger und sechs 30-Pfund-Hechte gehen auf sein Konto. Er war schon zu Lebzeiten eine Anglerlegende. Der Angelhistoriker fasste des Leben des großen Karpfenanglers Richard Walker zwischen zwei Buchdeckeln zusammen. Erst kürzlich erschien die Biographie: „Richard Walker – Biography of an Angling Legend“. Mit seinen Büchern, durch Führungspositionen in verschiedenen Angelorganisationen (Pike Anglers‘ Club, Pike Society, Lure Angling Society, Spezialist Anglers‘ Association, Pike Fly Fishers‘ Association) und als Berater der Firma Shakespeare nahm er starken Einfluss auf die Entwicklung der Fischerei in England.

Barrie Rickards wurde am 12. Juni 1938 geboren und wuchs im Norden Englands in der Grafschaft Yorkshire auf. In späteren Jahren fischte er vor allem in den Flüssen und Kanälen von Norfolk im Südosten der Insel. Rickards war im Hauptberuf Professor für Paläontologie und Biostratigraphie an der renommierten Universität Cambridge. Rickards starb am 5. November nach langer, schwerer Krankheit. Die Gemeinschaft der Hechtangler verliert ein wichtiges und überaus verdientes Mitglied. -up/tk-

 

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang