Elbe: Die Zander sind los!

838


Bild: Jörg Strehlow
Diesen 92er Elbzander mit 16 Pfund fing Jörg während einer Guidingtour im Mai. Bild: Jörg Strehlow
Bild: Jörg Strehlow
Nachwuchs in der Kauli-Familie: Ab sofort gibt es auch den kleineren „Junior-Kauli“. Bild: Jörg Strehlow

„17 Jahre lang guide ich an diesem Fluss, so etwas habe ich noch nie erlebt“, freut sich Angel-Guide Jörg Strehlow.

Ein 97er Traumzander mit 19 Pfund, keine fünf Meter vor den Füßen gefangen! Bild: Jörg Strehlow

Seit dem Saisonauftakt am 1. Mai haben die Gäste seiner Touren und er 51 Zander zwischen 60 und 79 Zentimetern, vier Exemplare über 80 und sogar drei Großzander über 90 Zentimeter erwischt. Hinzu gesellen sich Hechte bis 1,01 Meter Länge als Beifang. „Es passt alles in diesem Jahr: Wetter, Wasserstand und gelaicht haben die Fische auch“, so Strehlow. Sein Angelrevier ist sehr weitläufig und befindet sich zwischen dem Tidenstrom in Hamburg und dem Städtchen Dömitz am Elbestrom.

Dieser 19-Pfünder ging Järg Strehlow am Vatertag an den Kauli. Bild: Jörg Strehlow

Einstellung und Motivation seiner Gäste stimmen: Der Hamburger Zander-Experte und Buchautor („Zanderangeln“, Kosmos-Verlag) wurde vor allem durch seine „Faulenzermethode“ bekannt. Exakte Köderführung und Verständnis für die Gewohnheiten des Zanders sind sein Erfolgsgeheimnis.

Seit zehn Jahren ein Klassiker am Ködermarkt: Strehlows Kultgummi „Kauli“. Bild: Jörg Strehlow

Apropos Köder: Strehlows Kultköder „Kauli“ hat ein Facelifting und mit dem „Junior-Kauli“ einen kleinen Bruder bekommen. Die Köder erhalten Sie auf seiner Website, auf der Sie sich auch über Guidingtouren in den Elbtal-Auen, im Hamburger Hafen sowie Jörgs neu gegründeten „Angler-Club“ informieren können.

Info: www.der-angler.de, E-Mail: joergstrehlow@t-online.de

-pm-

Abo Fisch&Fang