ANZEIGE

Eisangel-Impressionen

1325
Eisangeln
Schöne Rotaugen ließen sich mit der feinen Posenmontage an der Pimpel aus winzigen Eislöchern locken. Bilder: Wulf-Dietrich Becker

Gerade noch vor dem einsetzenden Tauwetter hat es Wulf-Dietrich Becker von Ferien-beim-Angler.de mit seinem Gästen noch aufs Eis geschafft.

Schon um 6 Uhr morgens war sie noch in der Dunkelheit auf dem Eis des Wrechener Sees und des Dreetz Sees in Mecklenburg-Vorpommern. Und das Ergebnis beim Eisangeln kann sich sehen lassen, neben zahlreichen Rotaugen und Barschen stieg auch ein ansehnlicher Hecht von 87,5 cm (3,5 kg) auf ein 20-cm-Rotauge ein. Ein kapitaler Wels ging nach langem Drill leider verloren, weil zuvor bei einem Hechtdrill die Hauptschnur anscheinend beschädigt wurde. Der Esox war offenbar mit dem Maul in die Schnur geschwommen und hatte sie leicht angebissen. Im Wrechener See sind schon Welse über der 2-Meter-Marke gefangen worden.

Eisangeln
Schon im Morgengrauen ging es auf das Eis. Als Windschutz wurde ein spezielles Zelt aufgebaut.
Eisangeln
Wulf-Dietrich Becker mit schönem Hecht, der einem Köderfisch nicht widerstehen konnte.
Eisangeln
Mehr Gerät braucht es nicht zu erfolgreichen Eisfischen.
Auch respektable Barsche ließen sich mit Eisjig plus Made an die Oberfläche befördern.
Gemeinschaftserlebnis: Alleine sollte man sich nie aufs Eis trauen.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang