EFTTEX 2021 fällt aus

316

Aufgrund der Corona-Pandemie findet die europäische Angelgeräte-Fachmesse EFTTEX, die für den Juni in Prag geplant war, 2021 nicht statt.

Schon im vergangenen Jahr konnte aufgrund der Pandemie keine Messe durchgeführt werden. Der Veranstalter, EFTTA-Vorsitzender Olivier Portrat, erklärt dazu in einer News-Meldung vom 1. März 2021: „In den vergangenen Wochen ist es immer deutlicher geworden, dass die Reisebeschränkungen bis in den Juni noch bestehen werden. Es ist nahezu sicher, dass die meisten Teilnehmer außerhalb der EU – Aussteller und Besucher – nicht nach Prag reisen können, nicht nur wegen der Reisebeschränkungen, auch weil einige Firmen ihre nach Übersee reisenden Mitarbeiter während der Pandemie suspendiert haben.“

Die EFTTA vertritt die Interessen des europäischen Angelgerätefachhandels auch gegenüber der EU in Brüssel. Dazu Portrat: „Unsere Arbeit ist wichtiger als je zuvor, denn unsere Industrie ist stärker bedroht als früher. Die EU führt jetzt regelrecht einen Kampf gegen Plastikmüll, auch gegen andere Dinge, wie Blei und Köder. Programme wie Natura 2000 oder Horizon 2030 werden die Zukunft der Angelgeräteindustrie ernsthaft beeinträchtigen. Unter Berücksichtigung dieser Tatsachen ist es essentiell, dass jeder in der Branche die Lobbyarbeit der EFFTA in Brüssel und die Verteidigung der Anglerinteressen weiter unterstützt. Die EFTTA hat eine außerordentliche Vorstandsversammlung abgehalten und beschlossen, dass als einzige Lösung, die Aussteller 75% der bereits gezahlten Standmiete für 2020 zurückerstattet bekommen. Zu diesem Zeitpunkt bedauern wir, dass eine 100-prozentige Rückerstattung einfach nicht möglich ist, weil die EFTTA bereits substanzielle Kosten für die Vorbereitung der Show in Prag übernommen hat. Die verbliebenen 25% werden als Nachlass für eine Standmiete in der Zukunft gutgeschrieben.“

-pm-

Abo Fisch&Fang