Die Spoon-Box

441
Die kleine Spoon-Box mit den elf Masukurotos und 20 Einhängern passt in jede Westentasche, und die Mini-Eisen lassen sich im Schaumstoff einhängen.

Der Mercedes unter den Spoons – teuer gehandelt wie Goldstaub.

Er trägt den klangvollen Namen Masukuroto und kommt aus Japan, also dem Land, das als Inbegriff für exklusives, besonders hochwertiges Angelgerät gilt. Jeder versierte Kunstköder-Fan kennt den Begriff „Japanwobbler“. Darunter werden allerdings auch viele Billig-Imitate aus China gehandelt. Nicht so die zum Teil UV-aktiven und beidseitig unterschiedlich gefärbten Masukuroto-Spoons vom Hersteller Nories. Die stammen tatsächlich aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Sehr knappe Liefermengen

Laut Stephan Pechel, Geschäftführer von Camo-Tackle und Deutschland-Importeur der Marke Nories, werden die kleinen Teile „wie Goldstaub“ gehandelt. Die Liefermengen der Spoons sind bewusst knapp gehalten, erst recht außerhalb Japans. Denn die Masukuroto-Spoons gelten unter den einheimischen Wettkampfanglern als die absoluten Top-Spoons, die Köder der Sieger. Und an die soll eben nicht jeder billig herankommen. Bewusste Verknappung beim Angebot also, was dazu führt, dass die Köder oft ausverkauft sind. Und teuer: In Deutschland kostet ein Spoon, je nach Modell, zwischen 6,50 und gut sieben Euro! Aber der Masukuroto läuft eben doch eine Spur besser als alle anderen Modelle. Und auch die Verarbeitung ist eine Klasse für sich. Die Lackierung zum Beispiel. Die ist viel haltbarer als bei den meisten anderen Spoons, bei denen schon nach dem ersten Steinkontakt die Farbe abblättert.

Zusammen mit Camo-Tackle wurde nun eine Spoon-Box der Extra-Klasse aufgelegt, die es buchstäblich in sich hat. Damit haben Sie immer die Nase vorn, ob nun am Forellenteich oder an natürlichen Bächen, Flüssen und Seen. Und das nicht nur auf Salmoniden, sondern auch auf Barsch, Rapfen, Barbe und Döbel! Wo erlaubt und geboten, kann der serienmäßig montierte Schon-Einzelhaken durch einen kleinen Drilling ersetzt werden.

Ein sehr pfiffiges Detail: Vorderseite (o.) und Rückseite (u.) der Masukurotos sind zum Teil verschieden gefärbt.

Die exklusiv für FISCH & FANG-Leser zusammengestellte Box (Artikel-Nr. 35010764) ist für Abonnenten zum Vorzugspreis von 75,99 €, für Nichtabonnenten zum Preis von 79,99 € (jeweils zuzüglich Versandkosten) erhältlich im Parey-Shop, www.pareyshop.de, per E-Mail: kundenservice.shop@paulparey.de, telefonische Bestell-Nummer: + 49 (0) 2604 978 777 (Mo.-Fr. 8-17 Uhr, außer Feiertage).

Zum Lieferumfang gehören:

• 11 x Masukuroto-Spoons in Gewichten zwischen 0,5 und 3,5 g und verschiedenen Farben, die alle Einsatzzwecke abdecken (gelieferte Farbtöne können leicht variieren).

• 20 x Einhänger, Duolock-Snaps, 1, 9 kg Tragkraft, passend zu den Mini-Blinkern.

• 1 x hochwertige und schwimmfähige Box, Maße: 14 x 5 x 9 cm.

Der Test unter Schwarzlicht zeigt, dass die Farben zum Teil stark UV-aktiv sind.
Die praktische Spoon-Box passt in jede Westentasche.
Abo Fisch&Fang