Die Legende ist zurück!

2377
FISCH & FANG Jubiwobbler

Langjährige Leser kennen ihn ganz genau und wollen ihn genauso wieder in Form haben wie im Jahr 2000 – den FISCH & FANG-Jubiläumswobbler, das Original von Mann‘s.

Zum 40-jährigen Jubiläum der FISCH & FANG im Jahre 2000 erblickte ein Köder die Anglerwelt, der seither zig Räuber verführt hat und immer wieder nachgefragt wurde. Deshalb ist er zurückgekehrt, und zwar fast genauso, wie er damals war – bis auf geringfügige optische Verbesserungen. Seine universelle Fängigkeit auf Hecht, Barsch und Zander verdankt der 7,5 Zentimeter lange Schwimmwobbler aus dem Hause Mann‘s wohl der schnittigen Form in Verbindung mit der giftig grün-gelben Sonderfarbe. Dazu kommt die Lauftiefe von zirka 2,5 Metern, die an vielen Gewässern optimal ist, sowie die dezent tönenden Rasselkugeln im Bauch.

Ein echter Evergreen ist wieder da, der FISCH & FANG-Jubi-Wobbler Original.

UV-aktiv und nadelscharf

Der kompakte, aus stabilem Kunststoff gefertigte Jubi-Wobbler hat ein Gewicht von 13 Gramm. Er ist partiell UV-aktiv und mit hochwertigen, nadelscharfen Drillingen bestückt. Das Schöne an dem Original ist auch, dass sich beim Werfen die Haken so gut wie nie mit dem Vorfach verwickeln. Und Twitchen muss man nicht, das einfache Durchkurbeln genügt meist schon bei dieser Fangmaschine. Kurzum: Ein Evergreen, tausendfach am Wasser bewährt! Genau 1.000 beträgt auch die limitierte Auflage des Jubi-Wobblers Original. Darum sichern Sie sich Ihr Exemplar, solange der Vorrat reicht!

Alt und neu (oben bzw. unten): Anlässlich des 40-jährigen Heftjubiläums wurde der markant gefärbte Wobbler im Jahr 2000 erstmals exklusiv für FISCH & FANG aufgelegt.
Nicht zu verwechseln! Unten die Neuauflage vom Jubiläums-Wobbler, genannt das „Original“, oben rechts der bauchige Jubi-Wobbler 2.0.

Hier gibt‘s den Jubi-Original

Der FISCH & FANG-Jubi-Wobbler Original (Artikel-Nr. 35010717) ist für 14,99 € (zuzüglich Versandkosten) unter www.pareyshop.de erhätlich, per E-Mail: kundenservice.shop@paulparey.de, telefonische Bestell-Nummer: + 49 (0) 2604 978 777 (Mo.-Fr. 8-17 Uhr, außer Feiertage).

Unter Schwarzlicht wird der partielle UV-Effekt sichtbar, der den Wobbler auffällig leuchten lässt.

10 Wobbler-Tipps

1. Einfach durchkurbeln. Heute twitchen viele Angler ihre Wobbler mit Rucken über die Rutenspitze. Manchmal kann aber weniger Aktion mehr Bisse bringen.

2. Umgekehrt zu Punkt 1 gilt: Wenn Bisse beim simplen Einleiern ausbleiben, kann Twitchen die Ausbeute steigern.

3. Eine hoch gehaltene Rute lässt den Wobbler flacher, eine tief gehaltene weiter unten marschieren.

4. Auch mal mit Multi wobbeln, einer der Vorteile dabei: Beim Werfen sind Schnurverwicklungen der Haken mit dem Vorfach so gut wie ausgeschlossen.

5. Im Falle eines Nachläufers die Einholgeschwindigkeit keinesfalls verlangsamen, sondern erhöhen.

6. Jeden Wurf konsequent bis vor die Füße ausfischen, oftmals kommen die Bisse gerade dann, wenn der Köder unmittelbar vor dem Ufer beschleunigt aus dem Wasser gezogen wird.

7. Wobbler richtig starten, indem der Schnurfangbügel bereits vor dem Auftreffen des Köders auf die Oberfläche geschlossen (wodurch sich die Leine strafft) und der Köder dann mit zwei, drei schnellen Kurbelumdrehungen auf Tiefe und in Aktion gebracht wird.

8. Das Potenzial des Schwimmwobblers voll ausnutzen, ihn auch mal aufsteigen lassen, um Hindernisse zu überfischen und Variationen in den Lauf zu bringen.

9. Einhänge-Öse überprüfen, vor allem, wenn der Wobbler nicht (mehr) richtig läuft. Durch leichtes Biegen der Öse mit einer Zange sind schnelle Korrekturen möglich.

10. „Leise treten“. Zu laute Rasselkugeln sind manchmal kontraproduktiv, leise Modelle oft schon wieder „in“. Man muss bedenken, dass allein das Klacken der Drillinge und Sprengringe schon ziemlich Rabatz verursacht!

Abo Fisch&Fang