ANZEIGE

Dänemark: Nachschub für die Vidau

2558


Bild: Erik Egvad Petersen
Kapitaler Milchner: Als Eltern für den Vidau-Nachwuchs kommen nur Spitzenfische in Frage.
Bild: Erik Egvad Petersen
 
Bild: Erik Egvad Petersen
 

Jens Fürst Sørensen, Besitzer der Forellenzucht „Hellevad Mølles Dambrug“ bei Rødekro, hat zur Zeit viel Arbeit.

19.12.2008

Er sorgt für nicht weniger als 100.000 Meerforellen-Setzlinge, die demnächst in die Vidau eingesetzt werden sollen. Angler von der „Sportsfiskerforeningen Vidå“ fangen die Elternfische mit dem Elektrofisch-Gerät und liefern die Rogner und Milchner in der Zuchtanlage ab.

Jens streift die Fische ab und sorgt für die künstliche Befruchtung der Eier. Liebevoll päppelt er etwa 100.000 Meerforellensetzlinge für das Vidau-Flusssystem hoch. Oder besser gesagt: Für die Angler, damit sie in der Vidau etwas zum fangen haben. -pm-

 

Foto: Erik Egvad Petersen

 

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang