ANZEIGE

Bunte Fänge in Panama

2602


Bild: Robert Balkow
In Panama sind die Fisch bunt! Farbenprächtige Snapper nahmen die Kunstköder. Bild: Robert Balkow
Bild: Robert Balkow

Robert Balkow durfte in diesem Jahr gleich zwei Anglergruppen in Panama jeweils eine Woche lang betreuen.

Robert Balkow mit einem zahnbewehrten Cubera Snapper. Bild: Robert Balkow

Die Fangergebnisse der beider Wochen fielen komplett unterschiedlich aus. In der ersten Woche erschwerten anfangs viel Wind und trübes Wasser erschwerten die Fischerei, aber einige schöne Fische konnten trotzdem gelandet werden. „Ab dritten Tag allerdings folgte eine ‚Rooster-Party‘, wie auch ich sie noch nicht erlebt habe. Rooster wie auch Jack Crevalles waren im Fressrausch. Teilweise waren gleichzeitig zwei, drei oder gar mehr Fische hinter dem Köder her – Gänsehaut-Feeling pur, wenn plötzlich gleich mehrere Hahnenkämme aus dem Wasser auftauchen. Wir erlebten Doppel- oder gar Dreifach-Drills und am Ende der Woche standen mehr als 30 Rooster in der Fangstatistik“, berichtet Robert Balkow. Dazu gesellten sich, ganz typisch für Panama, jede Menge weitere Fischarten: kampstarke Amberjacks, farbenfrohe Red Snapper, große Jack Crevalle, Rock Snapper, Broomtail Grouper, Pompanos… und auch zwei große Cubera Snapper.

Auch Amberjacks, genauer gesagt ein Almaco Jack, kamen an Bord. Bild: Robert Balkow

Die zweite Woche war das komplette Gegenteil der ersten Woche. Die Rooster glänzten mit Abwesenheit und dafür drehten die großen Jack Crevalle so richtig auf. „Ebenso hatten wir richtig Spaß beim Speed Jigging mit unzähligen Pacific Red Snappern, Amberjacks sowie große Cubera Snapper auf Stickbait“, verrät Robert Balkow.

Auch 2017 sind wieder Touren mit deutschsprachiger Reiseleitung geplant. Newsletter von Get Away Tours…

-pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang