ANZEIGE

Buch-Tipp: Fliegenfischen – die schönsten Gaststrecken Deutschlands

2390


Bild: Hyppo Wanders/Uwe Pinnau
Bild: Hyppo Wanders/Uwe Pinnau

Der Holländer Hyppo Wanders hat in einem 164-seitigen Taschenbuch die schönsten Tageskarten-Strecken für Fliegenfischer in Deutschland zusammengestellt.

Gerade die deutschen Mittelgebirge werden durchzogen von attraktiven Flugangel-Gewässern. Die Gewässer sind so gut, dass sogar Niederländer von weit her anreisen, um ihrem Hobby nachzugehen. Aber wie erfährt man, wo man Tagesscheine für Bäche und Flüsschen bekommt? Über zwei Jahre lang hat Hyppo Wanders fischreiche Fließgewässer mit gutem Forellen-, Äschen-, Barben- und Döbelbestand aufgespürt und mit der Fliegenrute beangelt. Das Resultat der Anstrengungen: Mehr als achtzig Gastangelstrecken , vor allem in der Eifel, im Sauerland und im Schwarzwald.

Das aus dem Niederländischen übersetzte Taschenbuch „Fliegenfischen – die schönsten Gaststrecken Deutschlands“ versorgt den Leser mit den wichtigsten Informationen: Verkaufsstellen für Tagesscheine, Lage der Strecken, Fischbestand, Angel-Bestimmungen, erfolgreiche Fliegenmuster…

Wer an Ahr, Diemel, Kinzig, Kyll, Lenne, Nagold, Nidda, Ruhr oder Wupper gerne einmal die Fliegenrute schwingen möchte, der sollte den Angelführer für Fliegenfischer immer im Gepäck haben.

Das Taschenbuch kann für 30 Euro unter der ISBN-Nummer 978-90-816307-2-6 über den Buchhandel bezogen werden, es kann auch über www.wizzardoffishing.com (zzgl. 3,50 Euro Versandkosten) online geordert werden.

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang