ANZEIGE

Ausstellung „Wasserwelten“

2253


© Michel Roggo / roggo.ch
So sieht eine gute Döbelstelle im Rhein aus – da staunt auch der Schwan nicht schlecht.

FISCH & FANG-Autor Michel Roggo präsentiert noch bis zum 3. Oktober seine besten Unterwasser-Aufnahmen im Naturhistorische Museum Freiburg in der Schweiz.

Die Ausstellung „Wasserwelten“ wurde bereits am 21. Mai 2010 eröffnet. Gezeigte werden rund 80 Fotografien mit ungewöhnlichen Ansichten der heimischen Unterwasserwelt.

 

Michel Roggo, bei der Arbeit im Amazonas.

Michel Roggo hat sich auf das Fotografieren von Wassertieren in ihrem Lebensraum spezialisiert. Seine Bilder zeigen überraschende Ansichten des „aquatischen Universums“.

 

Kapitaler Schuppenkarpfen in einem renaturierten Altarm der Aare.

Info: Ausstellung Wasserwelten, 22. Mai bis 3. Oktober 2010, Naturhistorisches Museum, Chemin du Musée 6, 1700 Freiburg, Schweiz. Täglich geöffnet von 14 bis 18 Uhr, für Schulklassen und Gruppen (ab 10 Personen) auch Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist gratis!

 

Atlantische Lachse auf der Laichwanderung in einem Kanadischen Fluss.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang