ANZEIGE

Angeln verboten!

1069


09.09.2008

Das Landesumweltamt Nordrhein-Westfalen bestätigt das Angelverbot am Roddersee, Concordia See und Köttinger See in der Nähe von Köln.

In Fischen aus den ehemaligen Tagebauen war der Giftstoff PFT festgestellt worden. Es wurden Höchstwerte bis zu 666 Millionstel Gramm (Mikrogramm) pro Kilo in der Fischmuskulatur nachgewiesen. Das PFT war durch Löschschaum der Feuerwehr in die Gewässer gelangt. Die Anordnung eines Angelverbotes durch den Rhein-Erft-Kreises wird durch diese Ergebnisse gestützt. Aus Vorsorgegründen dürfen Fische aus den drei Ville-Seen nicht verzehrt werden. Das Landesamt plant weitere Fischuntersuchungen. Die Angelvereine in der Umgebung befürchten jetzt einen Ansturm auf ihre Gewässer. Der Köttinger See etwa war ein überregional bekanntes Karpfen-Gewässer. -tk-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang