ANZEIGE

Angeln als Therapie

1983


Jugencamp am Po
Am letzten Abend des Jugendcamps konnte noch ein 235 cm langer Po-Waller auf die Matte gelegt werden.
Jugendcamp am Po
Teilnehmer Marcel fing auch seinen Traumfisch.
Jugendcamp am Po
In den Beißpausen vergnügten sich die Wels-Angler beim Wasserringfahren.

Zum dritten Mal hat Harry Stadlhuber vom Casa-Silure-Camp sozial benachteiligte Jugendliche nach Italien zum Welsfischen eingeladen.

01.09.2008

Wie schon im vergangenen Jahr waren insgesamt sechs Jungs der „Therapeutischen Einrichtung Steiermark“ zu Gast in Norditalien. Alle Jugendliche der Gruppe sind in der Vergangenheit Opfer körperlicher Gewalt geworden. „Unser Ziel ist es, den Jugendlichen ein einmaliges Erlebnis zu ermöglichen. Wir wollen ihnen eine Gelegenheit bieten, das Erlebte vergessen zu können“, erklärte Harry Stadlhuber im Vorfeld des Jugendcamps. „Viele der Kinder haben noch nie eine Sternschnuppe oder einen so großen Fisch gesehen. Wir angeln hier auf Fische die weit über 2,5 Meter lang werden können.“ Das mit Hilfe der Sponsoren Askari und Sänger sowie aus den Einnahmen des Wallercups finanzierte Jugendcamp findet jedes Jahr eine Woche lang am Po-Mittellauf statt. Betreut werden die Jugendlichen dabei von erfahrenen Angelguides wie Benjamin Buchelt und Andreas Knausenberger vom „Team Bulldozer“. Die Jugendlichen fischten in diesem jahr unterhalb des Camps von einer kleinen Sandbank aus. Alle Jugendliche begeisterten sich sofort für das Angeln auf Köderfische. Abends wurde auf Karpfen und Wels gefischt.

Am letzten Abend fischten wieder zwei Jugendliche mit Benjamin und Andreas vom Boot aus. Da die Woche bisher noch keinen großen Wels gebracht hatte, gaben die beiden Testangler noch einmal alles: Andreas fischte an einer Steinpackung und Benjamin an einer Brücke, beides Top-Stellen. Kurz vor 12 Uhr kreischte die Bremse von Andreas Rolle auf. Ein guter Wels hatte den Aal am Haar genommen und flüchtete in den Hauptstrom. Gemeinsam drillten Andreas und der Jugendliche Christian den kapitalen Fisch. Nach 20 Minuten Drill konnte er erfolgreich gelandet werden. 235 Zentimeter! Was für ein Abschluss. Auch Benjamin konnte mit Marcel noch einen kleineren Wels überlisten. Finanziert wird das Jugendcamp auch durch die Einnahmen und Spendengelder des Wallercups. Der diesjährige Cup findet vom 6. bis 14. September statt. Aktuelle Informationen zu der Veranstaltung: Andreas Knausenberger

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang