Aal: Fangverbot keine Lösung

1076
Deutschlands Angler engagieren sich seit vielen Jahren durch flächendeckendem Besatz für den Erhalt der Aalbestände. Bild F. Büttner/DAFV

Spiegel-Online berichtete am 21. Februar 2022 im Artikel „Fisch in der Krise – Aalarm!“ über den Rückgang der Aalbestände.

„Es ist sehr bedauerlich, dass der Spiegel die Gelegenheit verpasst hat, differenzierter über das komplexe Thema Aal zu berichten. Eindimensionale Maßnahmen (z.B. wie die Einstellung der Fischerei) waren noch nie besonders erfolgreich, wenn es darum ging, komplexe Probleme zu lösen. Die Berücksichtigung anderer Expertenstimmen zu dem vielschichtigen Thema hätten dem Artikel sicherlich sehr gutgetan“, schreibt der Deutschen Angelfischerverbands (DAFV) in seiner Stellungnahme. Lesen Sie den kompletten Leserbrief des DAFV…

-Pressemitteilung DAFV-

Abo Fisch&Fang