ANZEIGE

2. Platz für FISCH & FANG-Team

2100


Rapala Masters
Jan Josefiak (links) und Dustin Schöne (rechts) von FISCH & FANG belegten in der Gesamtwertung den 2. Platz.
Dustin Schöne
Dustin mit einem guten Müritz-Stachelritter: In der Kategorie Barsch holte sich das FISCH & FANG-Team den 1. Platz.
Rapala Masters
Ausfahrt im Nebel: Auf der 117 Quadratkilometer großen Müritz sind gute Boote Pflicht.
Rapala Masters
FISCH & FANG-Autor Jan Josefiak mit einem weiteren guten Barsch aus dem größten See auf deutschem Staatsgebiet.
Rapala Masters
Natürlich wurden auch Hechte gefangen: Dustin Schöne mit einem mittleren Esox im Drill.

Am 7. und 8. November fand auf der Müritz das diesjährige „Shimano Rapala Masters“ statt.

17.11.2008

FISCH & FANG-Redakteur Dustin Schöne und Autor Jan Josefiak nahmen als einziges deutsches Team an dieser Veranstaltung teil. An zwei Tagen galt es für die beiden, sich gegenüber 30 holländischen Profis zu behaupten. Geangelt wurde auf Hecht, Barsch und Zander, wobei täglich das größte Exemplar der jeweiligen Art gewertet wurde. Da Zander in der Müritz schwer zu fangen sind, konzentrierten sich Jan und Dustin auf Hecht und Barsch, denen sie hauptsächlich mit Shads, aber auch mit Jerks und Suspendern zu Leibe rückten.

Platz 1 in der Kategorie Barsch

Am Ende der beiden Tage zahlten sich diese Taktik und der Heimvorteil aus: Jan und Dustin konnten sich hinter A. van de Camp und T. Wouters den zweiten Platz sichern, E. Beieman und J. Keus belegten Rang drei. In der Wertung „größter Fisch“ erangelte sich das FISCH & FANG-Team außerdem den ersten Platz in der Kategorie Barsch (35,4 Zentimeter). Den größten Hecht fingen P. van Nieuwenhuizen und E. Neefjes (81,6 Zentimeter). Zander wurden an den beiden Veranstaltungstagen überhaupt nicht überlistet. Die besten Fänge waren allerdings am Orientierungstag vor der eigentlichen Veranstaltung zu verzeichnen: P. Keizers und J. Knoop durfte sich über einen 1,27 Meter langen Esox freuen. Dustin und Jan machten an diesem Tag einen Großbarsch-Schwarm ausfindig, dem sie Fische bis 43 Zentimeter entlocken konnten.

Ausrichter der in jeder Hinsicht vorbildlich organisierten Veranstaltung war Shimano Holland. Die Teilnehmer waren in der Marina Eldenburg untergebracht, einer perfekt auf die Bedürfnisse zugeschnittenen Anlage mit komfortablen Appartments und ausreichend Platz für die Boote, mit denen die Teams angereist waren. Info: www.marina-eldenburg.de -red-

 

 

 

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang