Trolling Master Bornholm

337


Sieger Frank Yde erhielt für seinen Lachs von 17 Kilo ein Preisgeld von umgerechnet 7.000 Euro.

Den größten Lachs von 17 Kilo konnte Frank Yde aus der dänischen Region Thy landen – sein erster Lachs überhaupt! Für diesen Siegerfisch erhielt Yde 50.000 Dänische Kronen Preisgeld, umgerechnet circa 7.000 Euro. Platz 2 belegte Dennis Jørgensen mit einem Lachs von 16,820 Kilo. Platz 3 ging an Anders Gottlieb, sein Fisch brachte 15,710 Kilo auf die Waage. In der Bootswertung siegte das Team Bradders mit dem Skipper Göran Claesson und einer Gesamtpunktzahl von 737 Zählern. In den vergangenen sechs Jahren stieg bei dieser Schleppangel-Veranstaltung die Zahl der gefangenen Lachse leicht an. So wurden im Jahr 2005 von allen Teilnehmern 282 Lachse gelandet, 2010 lag diese Zahl bei 337. Gegenläufig zu diesem Trend nimmt die Fischgröße offenbar ab: 2005 lag die Durchschnittsgröße der Lachse noch bei 6,75 Kilo, aktuell nur noch bei 5,32 Kilogramm. -pm-

Foto: Flemming Pauk, TV2/Bornholm

Abo Fisch&Fang