Top-Gewässer: Drei heilige Pfühle

2092


Top-Gewässer: Drei heilige Pfühle
Die drei heiligen Pfühle in Brandenburg. Bild: Stephan Höferer
  • Anschrift:

    Drei heilige Pfühle

  • Ansprechpartner:

    Atze’s Angelladen
    Wensickendorfer Chaussee 2, 16348 Wandlitz
    Telefon: 03 33 97/616 23
    E-Mail: liederatze@aol.com

  • Von Stephan Höferer

  • Auf Karpfenangler wartet in den Drei heiligen Pfühlen so manche Überraschung. Bild: Stephan Höferer

    Diese drei kleinen Seen am Rande von Wandlitz sind Relikte aus der Eiszeit, über deren Entstehung es verschiedene Sagen gibt. Eine davon besagt, dass die Wandlitzer Kirche vor Urzeiten eine gewaltige Glocke besaß. Die gefiel einem Riesen, der sie eines Tages stahl und sie fortschleppen wollte. Allerdings hatte er ihr Gewicht unterschätzt. Schon bald musste er sie absetzen. Rumms! Tief drückte die Glocke den weichen Boden ein. Der Riese zerrte sie heraus und musste sie wieder fallen lassen. Schließlich hatte er wohl die Nase voll und schleuderte das schöne Stück von sich. So entstanden drei tiefe Abdrücke, die sich später mit Wasser füllten. Und seitdem erfreuen sich die Angler über diese drei heiligen Pfühle.

    Zwar sind die Ufer durch Verbauung, gesperrte Flächen und starken Baumbewuchs nicht überall zugänglich, aber da der Fischbestand sich ziemlich gleichmäßig in den Seen verteilt, wird jeder Angler einen geeigneten Platz finden.

    Karpfen, Schleie, Aale, Hechte, Barsche und vereinzelt Wels und Zander werden hier gefangen. Dabei können die Gewichte durchaus überraschen. Denn wer erwartet schon bei solch kleineren Gewässern um die vier, fünf Hektar metrige Hechte und 30-pfündige Karpfen? Natürlich sind derartige Fische eher eine Rarität. Aber sie sind eben möglich. Hat man es auf diese Größenordnungen abgesehen, muss man sich jedoch etwas einfallen lassen. Oftmals fängt der, der alles anders macht als die anderen Angler. Denn es ist klar, dass in diesen Kleingewässern die großen Fische nicht schon Bekanntschaft mit den unterschiedlichsten Ködern gemacht haben!

    Wen die Jagd auf die großen Räuber kalt lässt, kann sich dem Weißfischbestand widmen. Leichtes Posengeschirr, Maden, Würmer oder Teig reichen, um gut zu fangen.

    Gewässer-Check

    Fischarten (Mindestmaß cm/Schonzeit): Karpfen 40/-, Hecht 50/1.2.-31.3., Zander 50/1.4-
    31.5. , Aal 50/-, Schleie 25/-, Wels -/-.

    Erlaubnisscheine: z. B. Atze’s Angelladen, Wensickendorfer Chaussee 2, 16348 Wandlitz, Tel. 03 33 97/616 23, E-Mail: liederatze@aol.com

    Gebühren: Tageskarte 10 € (Für Vollzahler des DAV Brandenburg frei.)

    Gesetzliche Bestimmungen: Erlaubt sind 2 Ruten (2 Friedfischruten oder 1 Friedfisch- und 1 Raubfischrute oder 1 Spinnrute).

    Lage: In Wandlitz, Landkreis Barnim (Brandenburg).

Abo Fisch&Fang