Steinbutt aus dem Bömlofjord

3169


Bild: Roman Weber
Gut 17 Pfund: Dieser kapitale Steinbutt von Roman Weber fiel auf einen 8-Zentimeter-Twister herein. Bild: Roman Weber

Roman Weber konnte bei einem Norwegentrip an den Bömlofjord einen Plattfisch der Extraklasse an Bord hieven.

Der Angler aus Oldenburg fischte am 26. Juli 2013 küstennah mit einem 8 Zentimeter langen Twister am 75-Gramm-Bleikopf. Bei einer Länge von 78 Zentimetern brachte der Steinbutt 8,7 Kilo auf die Waage.

Hier sein Fangbericht: „Am letzten Tag der Urlaubswoche versuchten wir bei bestem Wetter ein letztes Mal den einen oder anderen Dorsch zu locken. Bis auf ein paar kleinere Tangdorsche, Pollacks und Köhler verlief der Tag eher durchschnittlich… – bis zum Nachmittag!

In einer kleinen Bucht fischten wir auf circa neun Metern Wassertiefe die interessanten Stellen ab, als plötzlich gegen 15 Uhr ein kräftiger Ruck durch meine Rute ging. Zunächst bin ich von einem Hänger ausgegangen. Als dann aber eine heftige Flucht folgte, war ich mir sicher, dass es sich um einen größeren Fisch handeln muss.

Während des kurzen aber kräftigen Drills konnten wir die Silhouette erkennen – es war ein gigantischer Steinbutt. Mit Unterstützung meiner Kumpels und einem Gaff konnten wir dann den Steinbutt an Bord heben. Was für ein Fisch!“

Abo Fisch&Fang