Skandinavien

1099


Bakkan Wahl/Norwegen: Fischen à la carte
Kalbender Gletscher
Trysnes/Norwegen: Natur pur, Fisch satt
Das große Drillkonzert
Bornholm
Das Gelbe Riff (Dänemark)
Finnland: 60.000 Seen
Fehmarn: 365 Tage bestes Angeln

Bakkan Wahl/Norwegen: Fischen à la carte

Bakkan Wahl: Ein Angler-Reiseziel, direkt an der Küste Tröndelags in Mittel-Norwegen, das es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. Hier, in idyllischen Fjorden, zwischen unzähligen Inseln und Felsen, erwartet den Petri-Jünger eine äußerst abwechslungsreiche Fischwaid.

Island für IndividualistenThomas Janackovic reiste auf eigene Faust mit der Fliegenrute nach Island, auf die Insel der Dorsche, Meerforellen und Arktischen Saiblinge.

Trysnes/Norwegen: Natur pur, Fisch satt

Der Trysnes-Fjord und Schärengarten in Südnorwegen haben es im wahrsten Sinne des Wortes in sich: Mehr als 20 Fischarten tummeln sich hier in kapitalen Größen.

Das große Drillkonzert

Sie möchten in der Ostsee den Meerforellen nachstellen? Dorsche und Plattfische fangen? Dann sollten Sie Ihr Glück einmal an der Landzunge Enebaerodde im Nordosten der dänischen Insel Fünen versuchen. Von Karsten Bronk

Bornholm

Silber und Eis: Schneidender Wind, gefrorener Seetang und zu allem Überfluß auch noch eine tosende Brandung – das winterliche Bornholm zeigt dem Besucher die kalte Schulter. Wären da nicht die Meerforellen…

Das Gelbe Riff (Dänemark)

Das Gelbe Riff nordwestlich von Jütland ist berühmt für einen unglaublichen Fischreichtum. Wer zur rechten Zeit an der richtigen Stelle fischt, wird sein blaues Wunder erleben!

Finnland: 60.000 Seen

In Finnland ist es fast unmöglich, während eines Angeltages keinen Fisch zu fangen. Bei etwa 60.000 Seen sowie unzähligen Flussläufen befindet sich quasi „vor jeder Haustür“ ein naturbelassenes, fischreiches Gewässer.

Fehmarn: 365 Tage bestes Angeln

Die deutsche „Sonneninsel“ Fehmarn bietet Petrijüngern Meeresangeln vom Feinsten: Sowohl Spinn-, Fliegen-, Boots- als auch Brandungsangler kommen zu den entsprechenden Jahreszeiten voll auf Ihre Kosten. Wann sich was lohnt, erklärt Ihnen FISCH & FANG

Abo Fisch&Fang