Seltsame Posen „Made in Germany“

353

Diesmal ein paar ungewöhnliche Schwimmer, die aus den 1960er oder 70er Jahren stammen dürften.

Sie sehen irgendwie so aus, als wären sie von einem Kugelschreiber-Produzenten hergestellt worden. Besonders die mit „Made in Germany“ gemarkten Metallringe und die poppigen Farben erinnern doch sehr an die Schreibgeräte aus meiner Kindheit. Eine Pose besitzt Öffnungen, wahrscheinlich konnte sie vor dem Auswerfen mit Maden gefüllt werden, die dann verführerisch herunterrieselten. In der FISCH & FANG aus diesen Jahren finden sich zahlreiche Anzeigen von kleinen, innovativen Schwimmer-Herstellern. Sicher ist auch dieses Modell dabei. Es sind auf jeden Fall futuristische Teile für meine Schwimmersammlung!

Wer kennt den Hersteller? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Anmerkung vom 14. Juli 2020:

Das Geheimnis ist gelüftet. In der FISCH & FANG vom Mai 1975 findet sich eine Anzeige dieser Posen. Hersteller ist die Firma F. Kuhn aus Neunkirchen-Seelscheid bei Siegburg/Bonn, offenbar damals auch Betreiber einer Angelanlage. Der Schwimmer wurde sogar als Deutsches Bundespatent angemeldet!

Aus der FISCH & FANG 05/1975.
Abo Fisch&Fang