Schwere „Heintzer“ zum Huchenfischen?

177
Ungewöhnlich bauchige und breite Heintz-Blinker, das Blatt des größten Köders ist 16 cm lang.

Vor ungefähr 15 Jahren habe ich diese massiven Heintz-Blinker für insgesamt 19 Euro auf Ebay erstanden. Sie wurden damals als „gefertigt auf den original Dr. Heintz-Formen“ angepriesen, was wohl nicht stimmen kann.

Sie sind alle handgefertigt, teils aus gehämmertem Blech, einer ist aufwändig emailliert, andere sind innen vergoldet oder außen aufwändig vernickelt oder gebläut. Der Verkäufer schrieb mir damals, dass er diese Blinker Anfang der 1980er Jahre im Münchener Angel-Zentrum Laim gekauft hat. Die Blinker, vor allem die über handgroßen Exemplare, sind teilweise so massiv gearbeitet, dass sie wohl zum Waller- oder eher Huchenfischen gedacht waren. Kennt jemand den genauen Hersteller dieser Köder?

Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Manche Messingköder wurden streifenweise gebläut.
Abo Fisch&Fang