Revolutionär der Fliege

299


Schwiebert

Am 10. Dezember 2005 verstarb in der USA die Fliegenfischer-Legende Ernest Schwiebert.

14.12.2005

Wie die New York Times in einem umfangreichen Nachruf berichtete, erlag der 74-jährige Dr. E.G. Schwiebert in der Universitätsstadt Princeton einem Krebsleiden. Schwiebert genoss als Fliegenfischer und Angel-Schriftsteller weltweites Ansehen. Mit zahlreichen Standardwerken bereicherte er die Fliegenfischerei. Darunter der 3,5 Kilo schwere und 1.745 Seiten starke Forellen-Klassiker „Trout“ von 1978. Besonderes Aufsehen erregte er aber schon 1955 mit seinem Erstlingswerk „Matching the Hatch“. Mit diesem kleinen Büchlein revolutionierte er die Fliegenfischerei der Nachkriegszeit: Schwiebert beobachtete den Lebenszyklus von Wasserinsekten und entwickelte erstmals an das jeweilige Schlupfstadium angepasste Fliegenmuster zwischen Nymphe und fertigem Insekt. Ernest Schwiebert engagierte sich sehr stark für die Einführung des Catch & Release an Salmoniden-Gewässern in den USA. -tk-

Abo Fisch&Fang