Pala Trixer mit Originalmontierung

201
Der Pala Trixer mit "Vierling", wie in der Patentschrift vorgesehen.

Dank der Patent-Nachforschungen von Sören Fietz wissen wir inzwischen, dass der Pala Trixer zum Ende der 1960er von Paul Landmesser aus Nagold erfunden wurde.

Eventuell handelt es sich dabei um den gleichnamigen Büchsenmacher mit Waffengeschäft im benachbarten Pforzheim. Der Patentschrift ist zu entnehmen, dass der große „Trixer“ ursprünglich mit zwei Zwillingen montiert war, die durch eine „Öse“ zu einem Vierling verbunden waren. Da ein Sprengring genau passt, ist es sehr wahrscheinlich, dass auch ein solcher als „Öse“ verwendet wurde. Ich habe zwei passende Zwillinge aus den 1960ern in meinem Hakenvorrat gefunden. Und voilà… hier ist der Pala Trixer in nachempfundener Originalmontierung! Ein durchaus interessanter Sammelköder, wie ich finde!

Wer weiß mehr? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Pala Trixer
Abo Fisch&Fang