Nicht jeder Tag ist Fangtag

664


Nicht jeder Tag ist Fangtag

03.09.2010 09:42 von m-schneider

Beim Fotografieren

Die Zeit in der ich auf den Anbiss warte, vertreibe ich mir beispielsweise mit dem Fotografieren.

Hallo liebe Leser,

 

nach meinem erfolgreichen Ansitz vom vergangenen Wochenende kam ich gestern von einem weiteren Kurztrip zurück. Ich wollte noch eine Nacht vor dem bevorstehenden Sommerurlaub am Wasser verbringen. Leider kehrte ich ohne das erhoffte Erfolgserlebnis im Gepäck nach Hause zurück. Dennoch bin ich ausgeruht und glücklich!

Für mich ist Angeln mehr als „nur“ Fische zu fangen. Natürlich kann man den Fang als „I-Punkt“ des Fischens bezeichnen.

 

Viele meiner Bekannten und Freunde fragen mich immer wieder: „Was machst du in der Zeit wenn nichts beist?

Meine Antwort: Ich tanke Kraft für den Alltag, genieße die Ruhe, lese Bücher und fotografiere die Natur sowie Produkte.

 

Detailfotografie einer Waage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kombination aus vielen verschiedenen Dingen ist es, was für mich Angeln ausmacht.

 

 

Grüße Manuel

Abo Fisch&Fang