Neuer Vertrieb von „Carp’R’Us“-Produkten

655


Bild: Imperial Fishing/Max Nollert
Futuristische Karpfen-Vorfächer: Die Mouthsnagger-Maden von „Carp’R’Us“ wirken wie der übliche Schrumpfschlauch bei der Line-Aligner-Montage. Bild: Imperial Fishing/Max Nollert

Die innovativen Produkte der englischen Karpfen-Marke „Carp’R’Us“ sind jetzt in Deutschland und Österreich über Max Nollerts Firma „Imperial Fishing“ verfügbar.

 

„Carp’R’Us“ hat in den vergangenen Jahren Produkte entwickelt, die in Karpfenangler-Kreisen für Aufsehen sorgten. Vor allem mit Zubehör für Karpfenvorfächer und Endmontagen überzeugte die englische Firma. Besonders witzig sind hier die „Mouthsnagger“, kleine Gummiwürmer, die den Schrumpfschlauch beim Line-Aligner-Rig ersetzen sollen, und zudem den Haken als vermeintlichen Leckerbissen tarnen.

Ein Safety-Clip von „Carp’R’Us“, bei dem ein abgerissener Karpfen besonders schnell Blei und Montage losschütteln kann.

Auch bei den Fluorocarbon-Vorfächern ist „Carp’R’Us“ ein Vorreiter. Der Hersteller hat aber auch besonders sicher auslösende Safety-Clips und von Ray Dale-Smith entwickelte Karpfen-Haken im Programm.

Info: www.imperial-fishing.de

-pm-

Abo Fisch&Fang