Neu: Echolot mit Touch-Screen

704


Bild: Think Big/Scheipers
Tasten gehören der Vergangenheit an: Das neue Echolot „HDS-Gen2-Touch“ von Lowrance wird über einen großformatigen Touch-Screen bedient. Bild: Think Big
Bild: Think Big/Scheipers
Mit der TrackBack-Funktion lässt sich das Echolotbild zurückspulen. So kann man Fangplätze auch nachträglich markieren. Bild: Think Big

Das neue Echolot „HDS-Gen2-Touch“ von Lowrance definiert Benutzerfreundlichkeit und Bedienungskomfort neu.

Durch das Multifunktionsdisplay kann das „HDS-Gen2-Touch“ intuitiv bedient werden. Bild: Think Big

Die verbesserte Sonar-Funktion des Geräts macht das Lokalisieren von Fangplätzen und Fischen noch leichter. Die Kombination aus „StructureScan“ für Links- und Rechts-Ansichten und „DownScan-Imaging“ sorgen für eine fotorealistische Darstellung der Unterwasser-Strukturen. Grund und Fische werden wirklichkeitsnah auf dem Bildschirm in einem Panorama-Rundumblick dargestellt.

Bahnbrechende Fischfinder-Technologie

Dank der „TrackBack“-Funktion lässt sich das angezeigte Echolot-Bild wie ein Film zurückspulen. So können Fangplätze, Barschberge, Scharkanten oder Wracks auch im Nachhinein markiert werden. Dabei läuft das aktuelle Echolotbild in Echtzeit weiter und wird parallel aufgezeichnet.

Mehr geht nicht: Seekarte, Echolot-Bild und SideScan-Ansicht gleichzeitig auf dem Display. Bild: Think Big

Hintergrundkarten und GPS ermöglichen eine sehr schnelle und genaue Navigation. Die Links – und Rechts-Ansicht kann auf dem Bildschirm mit einer Seekarte kombiniert werden, so können Grundstrukturen noch besser interpretiert werden. Mit dem Tool „Insight Genesis“ kann aus Sonardaten sogar eine eigene Karte erstellt werden.

Die bis zu 12 Zoll großen Displays der neuen HDS-Touch-Modelle überzeugen durch extrem scharfe Bilder. Der Stromverbrauch der sehr hellen Bildschirme ist aber trotzdem vergleichsweise gering.

Der Touchscreen des „HDS-Gen2-Touch“ ist einfach, schnell und intuitiv bedienbar. Dieses erste Echolot mit Touchscreen-Display lässt sich durch die „SolarMax“-Technologie auch bei starkem Sonnenlicht gut bedienen.

Info: www.thinkbig-online.de

-pm-

Abo Fisch&Fang