Mystic Spice ist zurück

1541


Bild: Korda
Mystic Spice Goo verbreitet um den Köder herum eine grün-gelbe, würzig duftende Lock-Wolke. Bild: Korda

Viele haben es nicht einmal bemerkt, andere haben längst geflucht: Korda hatte Goo Mystic Spice klammheimlich aus dem Programm genommen.

Doch jetzt hat Korda-Boss Danny Fairbrass höchstpersönlich entschieden, das neon-grüne, würzig-süß duftende Goo wieder aufzunehmen. Denn es ist in diesem Frühjahr zu seinem persönlichen Favoriten geworden.

Eingelegte Boilies werden durch dieses Goo intensiv gelb gefärbt. Gerade für die kalte Jahreszeit verspricht das würzige Aroma gute Fänge. Bild: Korda

Danny hatte dieses Goo anfangs verkannt, konnte sich aber von der Anziehungskraft des Würzwunders überzeugen und verdankt in Mystic Spice gesoakten Popups unter anderem auch deutsche Karpfen von über 20 Kilo.

Mystic Spice zieht tief und langanhaltend in Köder wie Wafter oder Popups ein und färbt sie sehr deutlich gelb von außen. Nicht nur dieses Gelb in Verbindung mit dem reichen Geschmack macht es zu einer „Waffe“. Unter Wasser löst es sich vom Köder und verteilte sich in einer neongrünen Farbexplosion um den Köder am Haar. Besonders wenn das Wasser zum Herbst hin kühler wird, eine echte Geheimwaffe, sagt Danny und empfiehlt das Mystic Spice als Winter-Flavour.

-pm-

Abo Fisch&Fang