Mückenstich-App

853
Der "heat it", ein kleines Zusatzgerät fürs Smartphone, erhitzt die Einstichstelle kurzzeitig, ein medizinisch bestätigtes Wirkprinzip. Bilder: P. Bedruna/Visibility

Nie mehr juckende Mückenstiche: Mit dem Hightech-Tool „heat it“ lassen sich Insektenstiche schnell und wirkungsvoll via Smartphone behandeln.

Eine neue Generation kommt auf den Markt, mit der das innovative Medizin-Tool restlos überzeugen dürfte. 2020 präsentierte das Karlsruher Start-Up „Kamedi“ mit dem „heat it“ eine medizintechnische Weltneuheit. Denn seither kann jeder und jede juckende Insektenstiche und -bisse selbst behandeln, mit dem Handy und mit nur wenigen Handgriffen. Zur Markteinführung bekam die Innovation große Aufmerksamkeit und konnte sogar bei der bekannten TV-Show „Die Höhle der Löwen“ (VOX) präsentiert werden.

Nun stellen die Karlsruher eine neue Generation des „heat it“ vor. Er kommt im neuen Design und behandelt Stiche und Bisse signifikant schneller und effizienter als die Vorgänger-Serie. Damit, so sind die jungen Karlsruher Unternehmer überzeugt, soll sich das Gerät endgültig als fester Bestandteil der Standardausrüstung für den Sommer etablieren.

Der „heat_it“ arbeitet nach dem Wirkprinzip der Hyperthermie. Dabei verabreicht das kleine Zusatzgerät per App gezielt Hitze auf einer Stich- oder Bissstelle, sodass Juckreiz und Schmerzen so behandelt werden können. Die Handhabung ist dabei denkbar einfach: Die zugehörige App öffnen, die Behandlungsmethode und -intensität wählen und den „heat it „ auf den Stich drücken. Die Behandlung dauert nur wenige Sekunden und kommt ohne Einsatz chemischer Substanzen aus.

Mit der neuen Generation wurde die Aufheizzeit des Geräts optimiert. Dadurch ist die Anwendung nun schneller als bisher. Ebenso  wurde die Energieeffizienz erhöht, sodass nun mehr Anwendungen pro Akkuladung durchgeführt werden können. Ein weiterer Vorteil der neuen Generation ist ein neuer und intelligenter Verschluss, der einen sicheren Transport ermöglicht. Der „heat it“ ist für iOS- und Android-Smartphones verfügbar.

-pm-

Abo Fisch&Fang