FISCH & FANG erhält Internationalen Filmpreis

1230


Bild: Redaktion
Markus Heine und FISCH & FANG-Chefredakteur Henning Stühring (rechts) freuen sich über ihren Internationalen Filmpreis.

Henning Stühring und Markus Heine wurden für ihren Film „Land der Lachse“ beim „Internationalen Film- und Videowettbewerb“ mit dem 1. Preis in der Kategorie „Angeln“ ausgezeichnet.

Die Auszeichnung wurde anlässlich der Messe „Jagd & Hund“ am 31. Januar bei einem Festakt in den Dortmunder Westfalenhallen verliehen. Veranstalter des Wettbewerbs ist alljährlich die „Arbeitsgemeinschaft für Internationale Filmwettbewerbe“, die vor fast zwei Jahrzehnten ins Leben gerufen wurde. Den Siegerfilm „Land der Lachse“ kennen die FISCH & FANG-Leser von der Heft-DVD der Januar-Ausgabe 2013.

„Nach Alaska zu reisen, ist auch für einen Redakteur einer Angelzeitschrift ein absolutes Highlight. Als leidenschaftliche Alaska-Anhänger freuen wir uns umso mehr, dass es uns in unserem Film anscheinend gelungen ist, die besondere Stimmung in diesem Traumland für Angler bis in die heimischen Wohnzimmer zu transportieren“, erklärt Markus Heine. „Ein großer Dank gebührt auch Gunda, Kathy und Ernst Esletzbichler von der Salmon Paradise Lodge. Sie haben uns bei dem Filmdreh super unterstützt und auch vor der Kamera geglänzt. Gerne denken wir an die schönen Stunden am Nushagak mit Euch zurück.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

FISCH & FANG-Chefredakteur Henning Stühring: „Wir freuen uns besonders über diesen Preis, da er uns in unserer Arbeit bestätigt und zeigt, von welch guter Qualität die Filme auf unseren Heft-DVDs sind, die alle Leser gratis dazu bekommen. Wenn man die letzten Jahre so betrachtet, können wir eine enorme Entwicklung in der Qualität unserer Filme feststellen. Wir lernen täglich dazu und wollen immer noch besser werden. So ein Preis motiviert dabei natürlich zusätzlich.“

Für den 2. Platz in der Kategorie „Angeln“ wurde Harry Boos mit seinem Film „Auf Lachs und Heilbutt in Alaska“ ausgezeichnet. Ein Sonderpreis ging an Frank Meißner für seinen Film „Der Fall Kormoran“.

Abo Fisch&Fang