Doppelsieg bei Deutscher Feedermeisterschaft

1279
So sehen Sieger aus: Die Jungs von FTM feiern ihren Doppelerfolg.
So sehen Sieger aus: Die Jungs von FTM feiern ihren Doppelerfolg.

Bei der deutschen Meisterschaft im Feederangeln am Gnevsdorfer Vorfluter in Abbendorf legten die Teams der Firma Fishing Tackle Max (FTM) ein eindrucksvolles Ergebnis hin und konnten die ersten beiden Plätze auf dem Siegertreppchen einnehmen.

Fishing Tackle Max baut nicht nur hervorragende Produkte zum Friedfischangeln, sondern liefert auch in der Praxis regelmäßig Glanzleistungen ab. Mit fantastischen Resultaten gelingen den Teamanglern des Geräteherstellers aus Oschersleben regelmäßig Bestplatzierungen bei Gemeinschaftsangeln.

Ihrem Ruf als Titelanwärter wurden die beiden Werksteams der Firma auch bei der deutschen Meisterschaft im Feederangeln am Gnevsdorfer Vorfluter in Abbendorf gerecht. Ein beeindruckender Doppelsieg wurde eingefahren. Bei der Veranstaltung am 13. und 14. Mai siegte das FTM-LCL-Team aus Stephan Schnirring, Frank Zocher, Kurt Kricke, Uwe Gohr, Stephan Sachs und Thomas Pruchnowski. Die Silbermedaille gab es für das zweite Fishing Tackle Max-Team, welches aus den Teilnehmern Jens Marek, Robert Grabowski, Bernd Bormann, Maik Eggert, und Diethard Schmiedecke bestand.Das Siegerteam vertritt Deutschland nun bei der Club-Meisterschaft im Feedern 2018 in Weißrussland.

Weite Würfe und verlustfreie Drills

Maßgeblich für den Erfolg verantwortlich waren neben der richtigen Futter- und Ködertaktik, die neu entwickelten LCL „First Strike“-Feederruten von FTM, die für große Wurfdistanzen, verlustfreie Drills und optimale Bissanzeige sorgten.

FTM-Firmenchef Diethard Schmiedecke der als Trainer am Doppelsieg mitwirkte: „Wir haben gezeigt, dass Erfolg kein Zufall ist, wenn Topp-Material und enormes Fachwissen zusammen kommen. Ich bin stolz auf unsere beiden Teams. Wir wollen bei der Weltmeisterschaft unsere Erfolgsserie vorsetzen.“

-pm-

Abo Fisch&Fang