Die „Reißzange“

659


Hand mit Zange
Lösen der Montage mit einer Zange leicht gemacht.

Hängerlösen mit dosierter Zugkraft

02/1999

By Jürgen Lorenz

Sind bei einem schweren Hänger alle Versuche, die Montage zu lösen, gescheitert, hilft oft nur noch wohldosierte Zugkraft. Bei starker Schnur biegt der Haken nun mit etwas Glück auf oder schlitzt aus. Mitunter löst sich sogar das ganze Hindernis vom Grund. Natürlich wird der Druck nicht mit der Rute, sondern durch Ziehen der Schnur erzeugt.

Um mich nicht zu verletzen, setze ich meine „Reißzange“ ein. Da die mit Kunststoff ummantelten Griffteile die umgewickelte Schnur „schonend behandeln“, kann ein Schnurbruch an diesen Stellen weitgehend ausgeschlossen werden. Die Gesamtlänge der Zange von gut 20 Zentimetern gestattet in extrem schweren Fällen das Zupacken beider Hände.

Die an den Griffen meiner Zange erkennbaren Einkerbungen zeugen von der enormen Schneidkraft der Schnüre und der damit verbundenen Verletzungsgefahr.

Foto: Verfasser

Abo Fisch&Fang