ANZEIGE

Die größte Praxa 3050A

851
150mm! Die größte DAM Praxa 3050A mit der unverwechselbaren Viertelrückwand.

Peter Taudor ist auf die größte Version dieser DAM-Aluminiumrolle mit der ikonischen Viertelrückwand und Messingschnurführer in der Ausführung mit zwiebelförmigen Griffknäufen gestoßen.

Ein riesiges Teil, die Rolle könnte auch als Felge für einen Kinderwagen durchgehen 😉 Diese seltene Rolle ist in den DAM-Katalogen der 1930er Jahre zu finden, der Zusatz „A“ bezeichnet die Ausführung mit Schnurführer. Es gab sie in sechs Größen von 65 bis 150mm. Ursprünglich lief die Rolle als „Berlin 3050“ in den Katalogen, in der Werbung des Jahres 1939 erscheint sie dann als „Praxa 3050“.

Er schrieb uns per Mail: „Hallo Thomas, nach langen und teilweise zähen Verhandlungen ist es mir gelungen dieses seltene Stück zu erwerben. in dieser Größe ist mir die Rolle noch nicht begegnet, der Spulendurchmesser beträgt 148mm, also eine 150er Praxa 3050A. Welch seltenes Stück, nur ab und an taucht schon mal so was Seltenes auf. Wünsche allen viel Sammlerglück, Peter Taudor“

Infos, Fragen und Anregungen bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Die zwiebelförmigen Griffknäufe sitzen weit innen in der Rolle, damit der Kurbelweg für die Hand bei dem riesigen Durchmesser nicht zu groß wird.
Praxas findet man mit normalen zylindrischen Knäufen und auch mit Zwiebel-Griffen.
Hier die Vergrößerung.
Praxa 3050: Der zu filigrane Fuß hat sich durch die enormen Hebelkräfte bei dieser großen Rolle mit den Jahren in Angelrichtung verbogen.
Mitte der 1930er Jahre wurde die 3050A mit Schnurführung noch als Modell "Berlin" in den DAM-Katalogen geführt.
In der Werbung des Jahres 1939 taucht die 3050 dann als "Praxa" auf. "Berlin" heißt nun ein anderes Rollenmodell. Aus: Der Deutsche Sportangler, Mai 1939.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang