Die Filmrolle

242
Als Angler muss man erfinderisch sein! Diese Angelrolle wurde aus einer Schmalfilm-Spule gefertigt.

Kürzlich bin ich auf ein winziges, besonders hübsches Röllchen gestoßen.

Irgendjemand hat sich um die 1920-30er Jahren aus einer um die 15mm breiten Schmalfilmrolle eine kleine Angelrolle angefertigt. Der Fuß ist aus Eisen gefertigt und vernietet. Die Kurbel besteht aus Bein. Eine dicke Lederscheibe bremst den Ablauf der Rolle. Damals, etwa zur Zeit der Weltwirtschaftkrise, waren Angelrollen für viele unerschwinglich, deshalb musste man erfinderisch sein. Angler waren immer auch Bastler. Für mich ist diese Eigenbau-Rolle ein tolles Stück Angelgeschichte!

Habt Ihr auch Eigenbauten in der Sammlung? Bilder und Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Das Röllchen ist winzig. Das Cent-Stück dient als Größenvergleich. Der Kurbelknauf wurde kunstvoll aus Bein (Knochen) hergestellt.
Der Eisenfuß wurde fachmännisch angenietet.
Eine dicke Lederscheibe bremst den Lauf der Spule.
Abo Fisch&Fang