DHC feiert 20. Jahrestag

786


Bild: Thomas Kalweit
Thomas Kalweit (links) wurde als Gründer des DHC vom Präsidenten Uwe Pinnau mit einem Ölgemälde geehrt.
DHC-Jahreshauptversammlung
45 DHC-ler waren aus ganz Deutschland zum Jubiläum des Deutschen Hechtangler-Clubs nach Mecklenburg gereist.

Am zweiten Oktober-Wochenende trafen sich rund 45 Mitglieder des Deutschen Hechtangler-Clubs e.V. (DHC) am Plauer See in Mecklenburg.

Viele DHC-Mitglieder waren mit ihren eigenen Booten zum Plauer See gereist.

Die Hechtangler wollten ihr Jahrestreffen 2013 begehen, sie trafen sich aber vor allem, um den 20. Jahrestag von Deutschlands renommiertesten Raubfischclub zu feiern.

An ersten Tag wurden die mitgebrachten Boote fachmännisch zu Wasser gelassen. Natürlich wurde viel geangelt und auch gefangen und so mancher Hecht, Barsch und auch Zander glitt in die Keschermaschen. Das Wetter spielte nicht jeden Tag mit. Wind und starker Regen machten die Fischerei schwierig. Futterfische und ihre Räuber standen schon über 10 Meter tief, so dass vornehmlich mit großen Gummifischen, Realbaits und toten Köderfischen mit vorgeschalteten Bleigewichten von über 100 Gramm geschleppt werden musste. Der größte Hecht des Treffens von 107 Zentimetern Länge wurden aber von Michael Thiele trotzdem beim Jerken im Flachen gefangen. Den zweitgrößten Hecht erwischte René Freuer mit 98, gefolgt von Thomas Lambert mit 91 und Uwe Pinnau mit 86 Zentimetern.

Bei einer reich bestückten Tombola konnten die DHC-Mitglieder viele wertvolle Preise gewinnen.

Im Rahmen der Jahreshaupt-versammlung am 11. Oktober fand in Quetzin die Feierstunde zum 20-jährigen Jubiläum des DHC statt. Nach feierlichen Ansprachen von Clubbegründer Thomas Kalweit und dem Vorsitzenden Uwe Pinnau, wurde Thomas Kalweit zum Dank für seine gute Idee vor 20 Jahren ein Gemälde der englischen Künstlerin Karen Sarkar übergeben.

Bei der großen DHC-Tombola kam dank der vielen großzügigen Sponsoren ein Erlös von 700 Euro zustande, der einem guten Zweck gespendet werden wird. Am Abend des 12. Oktobers ließen es sich die DHC-ler bei einem vom Mitglied Eric Struck gestifteten Spanferkel im Garten von Thomas Meister von MoLe-Boote gutgehen.

Info: www.deutscherhechtangler-club.de

-up-

 

Abo Fisch&Fang