Der „Forellenmagnet“ von Heinz Ring

400
Drei Forellenmagnete von Heinz Ring. Typisch sind die feststehenden Drillinge und die abgeflachten Seiten. Alle Köder waren liebevoll handbemalt, große Teile der Farbe sind mit den Jahren abgeblättert.

Vor einiger Zeit habe ich hier im Blog über den Köder-Erfinder Heinz Ring aus Lechenich berichtet. Jetzt bin ich auf eBay nach langen Jahren wieder auf drei Köder dieser Ein-Mann-Firma aus den 1940er/50er Jahren gestoßen.

Ein einem größeren DAM-Konvolut mit Ködern und Kleinteilen konnte ich drei „Forellenmagnete“ entdecken. Diese kleinen Devon-Spinner sind eindeutig identifizierbar: Der Drilling ist feststehend, was bei Devons absolut ungewöhnlich ist und sicher beim Drillen damals für viele Aussteiger gesorgt hat. Die Unterseiten der Flügel sind oft rot lackiert, die Drillinge sehr oft schwarz. Der torpedoförmige Körper der Köder ist in der unteren Hälfte seitlich flach geschliffen, ein besonders eindeutiges Merkmal. Die Köder gibt es in verschiedenen Bemalungen, mit und ohne Augen, jeder ist anders.

Vor fast 20 Jahren durfte ich einmal ein Verkaufsdisplay der Firma Ring lange und ausführlich inspizieren, deshalb weiß ich genau wie die Köder ausgesehen haben. Lechenich ist übrigens keine 10km von meinem Wohnort entfernt, deshalb habe ich eine besondere Verbindung zu diesen Ködern. Heinz Ring war übrigens selbst kein Angler, deshalb sind die Köder oft nicht wirklich praxistauglich. Die Firma hat nur wenige Jahre produziert, dann ist Ring nach Brasilien ausgewandert.

Wer hat weißere Infos? Mail an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Unterseiten der großen Propellerflügel sind oft rot bemalt.
Das kleinste Modell des Forellenmagneten.
Sehr oft haben die Ring-Köder schwarze Drillinge.
Die Köder waren zum Verkauf in Zellophan-Folie verpackt. Bei diesem Köder sieht man deutlich die abgeflachten Seiten in der unteren Hälfte.
Prototyp einer Verpackung für den Forellenmagneten, handbeschriftet mit Füller.
Auf der Klappe prangt sogar eine Bleistift-Signatur.
Hier war bei "Forellenmagnet" offenbar kein Platz mehr für das "a".
Aus der Fischwaid, 1950, Sonderheft "Aus Handel & Industrie". Kurzes Portrait der Firma Ring.
Heinz Ring, Lechenich
Anzeige von Heinz Ring, Lechenich. Aus der Fischwaid, 1949.
Aus der Fischwaid, 1949.
Abo Fisch&Fang