Blinker aus Besteck

248
Hier wurde aus dem Griffende eines großen Schöpflöffels ein barocker Barsch-Zocker.

Ich hatte hier kürzlich im Blog über einen Eigenbau-Köder aus einem Löffelstiel berichtet.

Markus Schober aus der Schweiz hat ebenfalls eine solche Bastlerarbeit in seiner Sammlung. „War wohl einmal ein großer Schöpflöffel gewesen. 45g versilbertes Messing, wurde als Zocker genutzt“, schrieb er mir über Facebook. Der moderne Drilling zeigt, dass dieser Köder noch vor kurzem benutzt worden sein muss.

Besonders üppige verzierte Besteckteile mit kuriosen Aufschriften haben Angler immer dazu angeregt, daraus einen geschmackvollen Kunstköder zu basteln.

Wer besitzt weitere „Löffel“ aus dem Besteckkasten? Fotos an thomas.kalweit@paulparey.de

Bilder: Markus Schober

Anmerkung vom 24. Juli 2020:

Toni Munsey per Mail: „Seit mehr als 40 Jahren geh ich hauptsächlich mit Metall an den Kanal oder See zum Barsche oder Döbel jagen. Vor 40 Jahren brachte mich mein Großvater dazu, auch meine Köder selbst herzustellen. Damals mit seiner Anleitung, heute mache ich das mit meinem Sohn. Wenn die dann noch fangen, einfach wunderbar! Über deinen Bericht hier habe ich mich sehr gefreut und sende dir anbei mal 2 Beispiele.“

Blinker/Zocker aus Bundeswehrbesteck.
Eigenbau-Blinker fangen mindestens so gut wie die gekauften.
Abo Fisch&Fang