Besuch im glücklichsten Land der Welt

373
Geheimnisvolle Landschaften: Stromschnellen im finnischen Oulanka-Nationalpark. Bild: J. Kivelä/Visit Finland

Finnland – das viermalig zum glücklichsten Land der Welt gewählte Land mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte der Europäischen Union – verspricht vornehmlich eins: Erholung inmitten der Natur.

Mit der jüngsten Ausweisung des Schutzgebiets Sallatunturi als neuer Salla-Nationalpark setzt das finnische Parlament ein wichtiges Zeichen. Entlang der russischen Grenze, vom Oulanka-Nationalpark im Süden über die Gemeinde Salla bis zum Wildnisgebiet Tuntsa im hohen Norden, atmen rund 3.300 Einwohner und mehr als 10.000 Rentiere täglich die sauberste Luft der Welt ein. Unweit des berühmten Skigebiets Ruka-Kuusamo offenbaren sich dem Besucher die Naturwunder Nordfinnlands. Die nicht enden wollenden Tage der Mitternachtssonne, die in eine mehrwöchige Dunkelheit gehüllte Polarnacht, die lumineszierenden Nordlichter – all das lässt sich im gesamten Nationalpark beobachten. Kuusamo ist auch der Sitz des gleichnamigen berühmten Blinker-Herstellers mit Fabrik-Verkauf.

Nicht nur für Hechtangler einen Besuch wert: Österskar auf den Åland-Inseln. Bild: Visit Åland

100 Jahre Åland-Inseln

Da sich 2022 die politische Autonomie der Åland-Inseln zum 100. Mal jährt, dürfen sich Besucher auf große Jubiläumsfeier vom 9. bis 12. Juni freuen. Das anschließende Åland Harvest Festival vom 16. bis 18. September erwartet nicht weniger Besucher.

Die aus über 6.700 Inseln und Schären bestehenden Åland-Inseln, eine autonome finnischen Region zwischen Finnland und Schweden, ist als Reiseziel alles andere als eintönig: vom Angeln, Radffahren bis hin zum Kanu- oder Kajakfahren ist dort vieles möglich.

-Pressemitteilung Visit Finland-

Urlaub für die ganze Familie: Das finnische Seeland ist auch ein Paradies für Radfahrer. Bild: J. Kuva/Visit Finland
Abo Fisch&Fang