Bayerisches Paradies für Petrijünger

260
Weite, Ruhe und Fischreichtum im Oberpfälzer Wald. Foto: Oberpfälzer Wald/Florian Trykowski

Der Oberpfälzer Wald ist ein wahres Eldorado für Angler und Naturliebhaber. Tausende stehende und fließende Gewässern gibt es in der gesamten Region zu entdecken und beinahe 150 davon stehen Einheimischen und Urlaubern zum Angeln zur Verfügung.

Bekannte Fließgewässer wie die Waldnaab und der Regen laden genauso zu einem entspannten Angeltag ein wie stehende Gewässer vom Eixendorfer Stausee über den Rußweiher bis zum Seidlersreuther Weiher. Mit weitläufigen Seen, verträumten Teichlandschaften und versteckten Flussabschnitten ist hier im Norden Bayerns ganz sicher für jeden begeisterten Angler das richtige Gewässer dabei.

Damit man die passenden Angelspots auch ganz unkompliziert findet, ist nun die Angel- und Gewässerkarte für den Oberpfälzer Wald neu erschienen. Neben einer Karte mit allen Angelgewässern für Gastangler findet man darin zu jedem Angelrevier genaue Informationen über die vorkommenden Fischarten sowie die Abgabestellen und Kosten für die Erlaubnisscheine – für manche Gewässer sind diese über die Angelvereine sogar direkt online erhältlich! Damit auch in Sachen Ausrüstung einem gelungenen Angelurlaub nichts im Wege steht, gibt es zudem eine Liste der Angelgeschäfte in der Region.

Ab sofort kann die Angel- und Gewässerkarte kostenlos unter Tel. 09631 88223, per Mail an tourismus@tirschenreuth.de oder online unter www.oberpfaelzerwald.de/angeln bestellt werden. Zu beachten ist, dass in Bayern zum Angeln ein gültiger staatlicher Fischereischein erforderlich ist. Der Gasterlaubnisschein kann in den entsprechenden Ausgabestellen erworben werden.

-pm-

Traumrevier für Angler, der Hornmühlweiher Flossenbürg. Foto: Oberpfälzer Wald/Thomas Kujat
Blick auf den Eixendorfer See. Foto: Oberpfälzer Wald/Thomas Kujat
Abo Fisch&Fang