Barrierefreier Angelplatz in Hofgeismar eröffnet

298
Peter Knöppel aus Schauenburg konnte als erster mit seinem Rollstuhl den Angelplatz testen und zeigte sich sehr zufrieden. Im Hintergrund von links nach rechts: Manfred Falkenhain (Bauhofleiter), Markus Mannsbarth (Bürgermeister) sowie Werner Veitz (Vorsitzender Anglerverein Hofgeismar). Bilder: Manfred Merkel

In Hofgeismar (Nordhessen) wurde am 7. September 2020 an der Esse, einem etwa 27 Kilometer langen Nebenflüsschen der Diemel, ein Angelplatz für Rollstuhlfahrer eingeweiht.

Werner Veitz, Vorsitzender des Angelvereins Hofgeismar, stellte einen Antrag für einen barrierefreien Angelplatz, den die Stadt Hofgeismar gerne unterstützte. Nachdem ein geeigneter Platz gefunden wurde, konnten die nötigen Bauarbeiten Ende August fertiggestellt werden, sodass der Platz nun auch von Menschen mit Behinderung genutzt werden kann.

Bürgermeister Markus Mannsbarth: „Hofgeismar versteht sich als soziale Stadt. Und ein Angelplatz für Menschen mit Behinderung ist ein weiterer wichtiger Schritt der sozialen Integration und dem Erhalt an Lebensqualität.“

Am 21 August begannen die Bauarbeiten die schon nach einer Woche erfolgreich beendet werden konnten. Die Eröffnung wurde bedingt durch Corona nur im kleinsten Kreis durchgeführt. Die Tageskarte für das Gewässer kostet 11 Euro. Gastkarten kann man am Campingplatz Hofgeismar und beim Anglerverein Hofgeismar erwerben.

-pm-

Abo Fisch&Fang