Atlas-Rolle mit Schnurführung

277
Atlas-Alurolle mit angebauter Schnurführung. Wo und wann wurde diese Rolle gebaut?

Vor einiger Zeit hatte ich hier im Sammlerblog die ominöse Atlas-Alurolle vorgestellt.

Jetzt bin ich erneut auf ein Exemplar gestoßen, wieder aus einem deutschen „Fundzusammenhang“. Diesmal hat die Rolle aber eine einfache anmontierte Schnurführung, die mit einer dicken Eisenschraube seitlich befestigt wird.

Beim letzten Mal wurde spekuliert, ob es sich um eine osteuropäische Rolle handeln könne. Ende der 1950 taucht in der DDR-Zeitschrift „Der Deutsche Angelsport“ nämlich eine Anzeige auf, in der eine „Atlas-Rolle“ angepriesen wird. „Alleinvertrieb für DDR“ hatte Angelsportversand Melzer aus Malter bei Dresden. Bei der erwähnten Rolle muss es sich also um Importware aus dem sozialistischen Ausland gehandelt haben. Ob es sich dabei um unser Alu-Modell gehandelt hat, ist weiterhin unklar.

Atlas, der Titan, der in der griechischen Mythologie die Weltkugel auf den Schultern trägt – ein gut gewählter Name für eine stabile, unverwüstliche Angelrolle.

Wer weiß mehr? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Abo Fisch&Fang